Das Blog zwischen Webspace und Gutenberg

Es ist Zeit, hier etwas aufzuräumen. Das Blog braucht eine Frischzellenkur, und das stellt mich vor erhebliche Probleme. So ist das, wenn man als Autodidaktin versucht, ein Blog am Laufen zu halten. Jedes Schrauben unter der Haube ist ein Schritt auf Hochrisikogebiet. Aber Webspace, Gutenberg und SSL erfordern, dass ich diesen Schritt gehe.
Weiterlesen

Jahresrückblick 2018 in Bildern

Immer früher brechen die Jahresrückblicke über uns herein. Ich habe mir bis jetzt Zeit gelassen, da ich aber zwischen den Jahren arbeiten muss und keine Zeit habe, hier im Blog Text und Bilder zusammenzuschrauben, kommt er jetzt, mein Jahresrückblick in Bildern. Ein mehr fotografischer als privater Blick auf 2018.Hallo Hund
Weiterlesen

Nieder mit den Ausrufezeichen!

Das Texttreff-Blog hat es mir mal wieder in Erinnerung gerufen. „Bitte verwendet Ausrufezeichen sparsam, denn sie rufen Aggressionen hervor“, heißt es in einem Tweet. Richtig so. Ich will mich von Texten nicht anschreien lassen. Das passiert nicht nur, wenn zu viele Ausrufezeichen gesetzt werden, sondern auch durch anderen typografische Macken.
Weiterlesen

Fru Öttenpötter vertellt: fluffiges Weizenstroh

Es ist wieder die Zeit, in der wir als Besitzer eines Pferdes jeden Sonnabend und Sonntag misten müssen. In der Woche machen das die Mitarbeiter des Reitstalls, in dem unser Lasse steht. Am Wochenende sind wir dran. Mist raus, Weizenstroh rein. Das Stroh ist in diesem Jahr aber anders als sonst.

Auf einer Mistgabel in einer Scheune mit Traktor im Hintergrund liegt ein Haufen Stroh.
Weizenstroh – in diesem Jahr besonders fluffig.

Weiterlesen

ShiftN: Das Beste gegen stürzende Linien

Stürzende Linien sind gerade bei Architekturfotografie ein Problem. Immer wieder spült mir Facebook Werbung von Adobe Photoshop in die Timeline, in der per Video gezeigt wird, wie sich stürzende Linien gerade richten lassen. Das ist mir aber zu kompliziert. Dank ShiftN geht es viel einfacher.
Lichterstadt Eutin - Rathaus
Weiterlesen

Fru Öttenpötter vertellt: Bohren fürs schnelle Internet

Bei uns auf dem Land ist es in der Regel ruhig. Sehr ruhig. Diese Stille wurde heute morgen durchbrochen von schnarrenden und brummenden Geräuschen. Der Grund: Es wird wieder ein Stückchen schnelles Internet verlegt. Im Jahr 2018!
Weiterlesen