Sonnenblumen: Da komme ich nicht dran vorbei

Ich kann Vincent van Gogh gut verstehen: Ich teile seine Leidenschaft für Sonnenblumen. Nur leider kann ich überhaupt nicht malen. Aber fotografieren. Deshalb komme ich nicht an den Sonnenblumen vorbei. Gerade beginnen sie hier zu blühen.

Normalerweise stehen Sonnenblumen hier bei uns in Privatgärten. Große Sonnenblumenfelder, wie ich sie in Frankreich gesehen habe, sind eher selten. Doch jetzt hat unser Gutsbesitzer Blühstreifen an seinen Feldern angelegt, und in denen wachsen auch Sonnenblumen. Gerade innerhalb der vergangenen Tage sind sie mächtig in die Höhe geschossen und blühen inzwischen sogar. Nicht alle, aber doch etliche. Und es werden immer mehr.

Sonnenblumen falsch herum gedreht

Also bin ich heute mit der Kamera losgezogen, um die wunderschönen Blüten festzuhalten. Und habe dabei eine seltsame Beobachtung gemacht: Die Tourne-Sol genannten Blumen drehen normalerweise ihre Blüten zur Sonne. Aber offenbar ist diese Drehung nicht schnell genug, denn alle Sonnenblumen drehten mir ihre Köpfe so zu, dass ich sie immer im Gegenlicht fotografieren musste.

Diese Heliotropismus genannte Eigenschaft hat offenbar nicht funktioniert. Ich habe ein bisschen gegoogelt und weiß jetzt auch warum: Nur junge Pflanzen und Knospen drehen sich zur Sonne, die Blüten selbst zeigen immer in eine Richtung – nach Osten. Kein Wunder, dass sie gegen Abend im Gegenlicht stehen.

Der Vorteil der Malerei

Ich habe trotzdem ein paar Fotos hingekriegt. Van Gogh hatte es leichter, er konnte seine Sonnenblumen nach seinen Vorstellungen darstellen. Maler müssen sich nicht mit Gegenlicht herumschlagen. Dafür beneide ich sie manchmal. Mir bleibt nur das Malen mit der Kamera. Hier sind die Ergebnisse von heute:

Sonnenblumen
Sonnenblumen
Sonnenblumen
Sonnenblumen

4 Kommentare

  1. Daran käme ich auch nicht vorbei. Sonnenblumen sind besonders. Nur leider kommen sie hier nicht so „geballt“ vor. Heute habe ich im WDR gesehen, dass es so ein Feld auch irgendwo in der Nähe oder in Düsseldorf selbst gibt.

    1. Hier kommen sie sonst auch nicht so geballt vor, es ist halt der Blühstreifen vom Bauern, in dem sie jetzt alle blühen. Das Gelände steigt leicht an, so dass man sie gut geballt fotografieren kann.

  2. Ich liebe Sonnenblumen , sie sind meine Berufung in die Welt zu strahlen, wenn die Sonne nicht scheint, dann sollen wenigstens die Sonnenblumen strahlen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg