Staubsaugerbeutel, dein Name ist Verwirrung

Ich habe in meinem Portemonnaie einen Zettel, auf dem steht QU110. Damit, dachte ich, komme ich ans Ziel. Doch nichts da: Staubsaugerbeutel kaufen ist eine Wissenschaft für sich. Eine Nummer hilft noch lange nicht weiter.

Da stehst du im Geschäft vor mehreren Reihen Packungen im Cornflakesschachtel-Format und hast keine Ahnung, welches der richtige Beutel ist. Es gibt lange und breite, flache und hohe, und ähnlich abwechslungsreich ist die Form der Pappschablone zum Einschieben in den Staubsauger: quadratisch, eckig, mit Einbuchtungen hier und Einbuchtungen da, mit Löchern und ohne Löcher.

Der Zettel mit QU110, abgerissen von der alten Packung, hilft kein Stück weiter. Kein Staubsaugerbeutel-Regal ohne Staubsaugerbeutel-Typenkatalog. Das große Heft, in dem alle Marken aufgeführt sind und zum richtigen Beutel führen sollen, ist jedoch ein Buch mit sieben Siegeln. Alle Hersteller von Staubsaugern sind aufgeführt, die Kenntnis des Alphabets führt schnell auf die richtigen Seiten, aber dann, Pustekuchen. Unter Q gibt es kein QU110, aber viele andere Kombinationen aus Zahlen und Buchstaben.

Kein Beutel ohne Typ

Immerhin gibt es eine Anleitung zur Benutzung des großen Heftes. Vorne drauf steht, wo beim Staubsauger das Typenschild zu finden ist und was das mit dem Finden des richtigen Staubsaugerbeutels zu tun hat. Blöd nur, dass ich den Staubsauger gerade nicht dabei habe. Ich hätte ihn wie ein Hündchen hinter mir her ziehen sollen. Jetzt stehe ich da mit meinem QU110-Zettel und finde die richtigen Beutel nicht.

Es gibt übrigens noch einen Nachkauf-Artikel, der ähnlich schwer zu finden ist: Tintenpatronen für Drucker. Auch dort endlose Wände voller sehr ähnlicher, aber doch verschiedener Schachteln, auch dort seltsame Bezeichnungen aus der Kombination von Buchstaben und Ziffern und auch dort ein großes Heft, mit dessen Hilfe der Kunde angeblich die richtige Tinte für seinen Drucker findet.

QU110 gleich EIO80 gleich R050

Dank eines Staubsaugerbeutel-Finders im Internet habe ich nun doch die richtige Beutelbezeichnung gefunden. Die, die im Heft am Regal nicht stand. Mein QU110 braucht die Staubsaugerbeutel mit der Bezeichnung EIO80. Mit EIO80 wiederum finde ich im Drogeriemarkt die passenden Beutel mit der Nummer R050. Ich möchte nicht wissen, wie lange diese Schnitzeljagd je nach Staubsaugerbeutel-Hersteller noch weitergehen könnte.

Halten wir fest: Mit der einen Nummer findet man die andere Nummer die dann wieder zur nächsten Nummer führt. Das verstehe wer will. Ach ja, manchmal wünsche ich mir so sehr die Regelungswut der europäischen Union sei noch ein bisschen wütender gewesen. Wie schön wären normierte Staubsaugerbeutel und normierte Druckerpatronen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.