1000 Fragen an mich selbst: Achtsamkeit und Lieblingsfilm

Haustier leben gekuschelt an Haustier tot (l.): Katze Elli

ich habe mal angefangen, die 1000 Fragen an mich selbst zu beantworten. Mittlerweile ärgere ich mich ein bisschen darüber. Die Fragen sind ziemlich wirr durcheinander gestellt, manche ziemlich ähnlich. Kein Wunder, bei so vielen Fragen. Dennoch geht’s weiter, heute mit den Fragen 171 bis 200. Die vorherigen Folgen gibt’s beim Anklicken von 1000 Fragen in der Sidebar.

171. Mit wem verbringst du am liebsten einen freien Tag?
Mit mir selbst. Zeit zum Schreiben (zum privaten Schreiben), zum Lesen, zum Fotografieren, zum Reiten, für die Musik.

172. Was war der beste Rat, den du jemals bekommen hast?
Mein Vater hat uns Kinder immer mit einem Spruch gequält, wenn er uns etwas verboten hat, was andere durften: „Andere Leute sind für uns kein Maßstab.“ Heute liebe ich ihn für diesen Rat. Er hat mich dazu gebracht, meinen Kopf zu gebrauchen, andere nicht nachzuäffen und selbst zu entscheiden, was ich will und für mich richtig finde.

173. Was fällt dir ein, wenn du an Sommer denkst?
Wärme. Ich bin die Frostbeule vom Dienst und finde es wunderbar, nicht frieren zu müssen.

174. Wie duftet dein Lieblingsparfum?
Das wechselt ab und zu. Zurzeit mag ich besonders „Mon Guerlain“. Aber ich mag auch den Duft von Lavendel.

175. Welche Kritik hat dich am stärksten getroffen?
Gerade knabbere ich an eine – meiner Meinung nach unberechtigten – Kritik, aber das will ich hier nicht darlegen.

176. Wie findest du dein Aussehen?
Eher mittelmäßig. Aber ich mache mir nicht viele Gedanken darum. Das ist vielleicht das Privileg von Frauen, die nicht mehr ganz taufrisch sind.

177. Gehst du mit dir selbst freundlich um?
Ich nehme mich selbst nicht so wichtig. Und das Achtsamkeitsgerede, das gerade überall die Runde macht, geht mir auf die Nerven.

178. Würdest du dich einer Schönheitsoperation unterziehen?
Niemals.

179. Welchen Film hast du mindestens fünf Mal gesehen?
Dr. Schiwago, den mit Omar Sharif.

180. Füllst du gern Tests aus?
Früher öfter, heute nicht mehr. Es langweilt mich eher.

181. Würdest du gern in eine frühere Zeit zurückversetzt werden?
Nein, ich finde unsere Zeit ist eine der besten überhaupt. Gerade habe ich irgendwo gelesen, dass wir, ins Mittelalter zurückversetzt, nicht lange überleben würden. Wir modernen Menschen kämen mit den Lebensbedingungen und vor allem den hygienischen Verhältnissen nicht klar. Da bleibe ich doch lieber in der Jetztzeit.

182. Wie egozentrisch bist du?
Gar nicht. Glaube ich zumindest. Aber das müssen andere beurteilen.

183. Wie entspannst du dich am liebsten?
Lesen, Lesen, Lesen. Und in der Natur spazieren gehen.

184. Fühlst du dich manchmal ausgeschlossen?
Nein. Ich stehe drüber, wenn ich mal irgendwo nicht dabei sein soll oder darf.

185. Worüber grübelst du häufig?
Ich bin nicht der grüblerische Typ.

186. Wie siehst du die Zukunft?
Ziemlich gelassen. Es geht mir gut, Familie, Beruf, alles bestens. Warum soll das nicht noch eine Weile so bleiben?

187. Wann bist du deinem Partner zuerst aufgefallen?
Als er sich über mich geärgert hat. Mehr sage ich dazu nicht.

188. Welchem Familienmitglied ähnelst du am meisten?
Ich glaube, meinem Vater, das betrifft mein Aussehen genauso wie meinen Charakter. Ich bin allerdings etwas impulsiver als er.

189. Wie verbringst du am liebsten deinen Abend?
Meistens vor dem Fernseher, wie ich zu meiner Schande gestehen muss. Meine Tage sind so lang und arbeitsreich, da bin ich froh, wenn ich abends abschalten und die Füße hochlegen kann.

190. Wie unabhängig bist du in deinem Leben?
Was bedeutet Unabhängigkeit? Ich bin finanziell unabhängig, aber der Preis dafür ist natürlich ein Beruf, der völlige Unabhängigkeit ausschließt. Ich bin an Zeiten gebunden und daran, Leistung zu erbringen. Andererseits redet mir darüber hinaus niemand in mein Leben rein.

191. Ergreifst du häufig die Initiative?
Ja, oft. Ich nehme Dinge gern selbst in die Hand.

192. An welches Haustier hast du gute Erinnerungen?
An meinen Kater Cäsar in meinem Elternhaus. Der lag immer auf meinem Bett, wenn ich Hausaufgaben gemacht habe. Ich habe bis heute eine Liebe zu Katzen, wir haben drei.

193. Hast du genug finanzielle Ressourcen?
Ja.

194. Willst du für immer dort wohnen bleiben, wo du nun wohnst?
Ich fühle mich wohl hier auf dem Land. Aber im Alter würde ich gerne in die Stadt zurückziehen, das Auto abschaffen und alles, was ich brauche und mag in der Nähe haben, so dass ich zu Fuß dorthin gehen kann.

195. Reagierst du empfindlich auf Kritik?
Nach außen nicht, aber innerlich beschäftigt sie mich doch sehr.

196. Hast du Angst vor jemandem, den du kennst?
Nein.

197. Nimmst du dir oft Zeit für dich selbst?
Ich habe nicht viel Zeit, die wenige, die mir bleibt, nehme ich mir gern für mich selbst.

198. Worüber hast du dich zuletzt kaputtgelacht?
Das weiß ich gar nicht. Oft muss ich über Sprüche oder Wortspiele laut lachen, vergesse sie aber bald wieder.

199. Glaubst du alles, was du denkst?
Ich denke schon.

200. Welches legendäre Fest wird dir in Erinnerung bleiben?
Meine Hochzeit vor mittlerweile 21 Jahren. Wir hatten eine Mega-Party mit vielen, vielen Freunden und Verwandten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg