Sternchen-Seiten: Da ist Musik drin

Die Linkstipps aus dem Reader, gekennzeichnet durch Sternchen/Fähnchen, drehen sich dieses Mal um Musik. Musik zum Hören, zum Mitsingen und zum Anschauen. Wer nicht glaubt, dass es das gibt, der folge den Sternen.

Er nennt es Ear-Training, aber es ist etwas für die Augen: Der Komponist und Autor Johannes Kreidler beglückt mich auf seiner Seite regelmäßig mit Notenbildern, die so intelligent, humorvoll und kreativ sind, dass ich meine helle Freude daran habe. Ein paar sehr schöne Beispiele gibt es hier, hier und hier zu sehen. Manches ist nur für Notenleser und Musizierende sofort zu verstehen. Man muss schon wissen, was ein Ritardando ist, um den Hintersinn zu entdecken. Dann ist die Hörtraining-Musik zum Angucken ganz wunderbar.

Nach längerer Pause hat der von mir sehr geschätzte Morgenländer sein Notizbuch wieder aufgeschlagen. Er veröffentlicht dort nicht nur lesenswerte Texte, sondern auch ausgewählte Musik zum Morgen und zur Nacht. Ein wunderbares, leider nicht sehr bekanntes Werk von Gabriel Fauré, die Cantique de Jean Racine, hat der Morgenkänder vor einigen Tagen hier online gestellt. Das Video ist eine Karaoke-Version. Das Bild zeigt Noten und Text, während die Musik läuft. So kann man entweder nur das wunderbare Stücke hören oder seine Stimme mitsingen.

Das Musikblog taktgefuehle.com überrascht immer wieder mit außergewöhnlichen Bildern zur Musik. Das Stöbern lohnt sich allemal, für Musikfreunde und Fotofans. Jüngstes Beispiel: der Post „Wir hassen Rassismus und lieben Harmonie!“. Anschauen und überrascht sein.

Das war mein Lese-, Guck-, Hör- und Mitsingfutter zum Wochenende. Viel Spaß damit.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg