Der vergessene Fav

Der vergessene Fav

Twittert ihr? Wahrscheinlich. Es ist ja auch ein schönes Instrument für die schnelle Kommunikation, dieses 140-Zeichen-Dings. Ich nutze es seit Jahren mit Begeisterung und freue mich darüber, wenn meine Tweets gefavt, also mit einem Sternchen geadelt werden. Das ist nicht nur eine Anerkennung, sondern ermöglicht es dem Sternchenverteiler auch, gute Tweets zu archivieren. Aber Hand aufs Herz: Wie oft seht ihr Euch die von euch gefavten Tweets an?

Ich kann nur von mir auf andere schließen. Irgendwie, ich weiß auch nicht wie, geraten mir die Favs immer aus dem Blick.

Das war der erste jemals von mir favorisierte Tweet. Das Sternchen habe ich ihm am 31. März 2010 verliehen. Da war ich bereits eine Weile auf Twitter unterwegs, so manche Funktion habe ich aber erst etwas später entdeckt. Seitdem sind etliche Tweets dazugekommen, die es mir wert waren, aufgehoben zu werden. Also gab’s das berühmte Sternchen. Damit habe ich Tweets geadelt, die mir sprachlich außerordentlich gut gefallen haben. Oder solche, die auf eine Ratgeberseite verlinken. Oder auf interessante Fotos. Hier ein paar Beispiele aus meiner Favliste:


Da stecken wahre Schätze in meiner Favoriten-Liste. Zumeist ungehobene Schätze. Vielleicht liegt es daran, dass Twitter die Favoritenliste so gut versteckt hat. Sie gerät viel zu leicht aus dem Blick.
Wie oft seht ihr eure gefavten Tweets an? Kommen sie irgendwann noch einmal ans Tageslicht, oder dümpeln sie auf ewig im Hintergrund herum und fristen ein kümmerliches Dasein?

Der vergessene Fav

Ein Kommentar

  1. …ich habe bis jetzt noch keinen Tweet „gefavt“ (heißt das wirklich so?), bin aber auch noch nicht so lange dabei und entdecke wie du, so alles nach und nach. Aber werde es mit Sicherheit mal ausprobieren…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg