Gedanklicher Stop am Stoppschild

Ich schreibe nicht jeden Tag über ein Stopschild. Oder über ein Stoppschild? Als ich das Wort vor einiger Zeit das erste Mal geschrieben habe, entspann sich in der Redaktion eine Diskussion darüber, ob das Wort mit einem oder zwei p gechrieben wird.

Schwierige Frage. Richtig ist Stoppschild. Aber steht auf dem Schild nicht eindeutig Stop? Stimmt. Trotzdem, darauf weist korrekturen.de hin, meine liebste Seite, wenn es um Zweifelsfälle der Rechtschreibung geht, ist Stoppschild richtig. Im Deutschen folgen nach kurzen Konsonanten doppelte Buchstaben. Siehe Tipp.

Früher war alles einfacher. Da stand auf dem deutschen Stoppschild noch Halt. Im Zuge der internationalen Vereinheitlichung der Verkehrszeichen eroberte ab 1968 das Stoppschild die deutschen Straßen. Dass Stop drauf steht, wenn Stopp gemeint ist, hat seinen Grund in der englischen Schreibweise. Die lautet nunmal Stop.

Denglisch auf deutschen Verkehrsschildern also. Nur dass es den meisten Menschen gar nicht auffällt. Es sei denn, sie müssen wie ich das Wort Stoppschild schreiben und achten dabei darauf, es richtig zu machen. Ich muss jetzt jedenfalls nicht mehr übers Stoppschild nachdenken. Ich weiß es jetzt. Aber wahrscheinlich muss ich das Wort erst einmal eine lange Zeit nicht schreiben.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg