Bügeln mit Bach

Bach rockt. Deshalb ist er gut so gut geeignet, beim Bügeln gehört zu werden. Habe ich heute mal wieder ausprobiert. Ich bügele nicht so oft, aber wenn, dann in einem Zimmer, in dem ich laut Musik hören kann. Heute habe ich die Johannespassion von Johann Sebastian Bach aufgelegt. In der gibt es den passenden Song zum Bügeln.

Titel: „Lasset uns den nicht zerteilen.“ Passt zum Zweck, denn es geht darin um Kleidung, genauer um den Rock Jesu, der laut vorangehendem Rezitativ „von oben an gewürket durch und durch“ war. Rock natürlich nicht im Sinne eines Kleidungsstücks für Damen, sondern als eines für Herren, etwa so wie der Gehrock, aber sicher von ganz anderer Gestalt.

Es ging also um ein damals sicher wertvolles Kleidungsstück, dessen Schicksal dort besungen wird. Vor allem aber ist dieses kurze Chorstück so schwungvoll und peppig, dass es beim Bügeln regelrecht beflügelt.

Bach - St John Passion - Lasset uns den nicht zerteilen (chorus)

Leider ist dieses flotte Stück recht kurz, in der Zeit schaffe ich gerade mal ein Kleidungsstück. Immer dem Text folgend, es nicht zu zerteilen. Passiert ja heutzutage bei modernen Bügeleisen nicht so leicht. Dank Bach habe ich aber die ungeliebte Tätigkeit des Bügelns flott erledigt. Das funktioniert übrigens auch mit anderen Werken dieses großen Komponisten. Wie gesagt: Bach rockt.

2 Kommentare

  1. Die „Brandenburgischen Konzerte“ oder „Toccata and Fugue“ wären tolle Alternative. Bach war großartig. Als ich meine Sympathie für Bach entdeckte, war ich gerade 20 oder knapp drüber. Die Band Nice mit dem genialen Keyboarder Keith Emerson gab eine wunderbare Version der brandenb. Konzerte. Seit damals gab noch ein paar andere Jazzmusiker, die klassische Werke neu interpretiert haben. Mir haben die meisten gut gefallen. https://youtu.be/msX_v0s79oU Was nicht zuletzt an den klassischen Vorlagen gelegen haben wird. :-) Ekseption, eine holländische Band, hat mit der 5. von Beethoven viel Furore gemacht. https://www.youtube.com/watch?v=upLA9554SOk Ich weiß nicht, ob das was für dich ist. Ich glaube, die alten Meister hätten ihre Freude an ihnen gehabt.

    1. Danke für die Empfehlungen. Das erste hat mir nicht so gut gefallen, der elektronische Sound liegt mir nicht so. Ekseption finde ich klasse. Du hast natürlich Recht, was Bachs andere Stücke betrifft, die Brandenburgischen Konzerte etwa sind ebenfalls gute Begleiter für Hausarbeit. Das gibt richtig Schwung.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg