Glenn Losack M. D. – ein besonderer Fotograf

Seine Fotos sind verstörend, entlarvend, bloßstellend, aber immer wieder faszinierend, schockierend und fesselnd. Ich weiß nicht genau, wer Glenn Losack ist, aber ich kenne seine Bilder. Über 5000 hat er bereits bei Flickr gepostet, und sie zeigen eine ungewöhnliche Bandbreite eines besonderen Fotografen.

„a PSYCHIATRIST’S view“, der Blick eines Psychiaters, lautet der Untertitel von Losacks Account. Offenbar, das zeigen seine Fotos, ist er überall in der Welt unterwegs, besonders häufig in Asien, im indischen Raum, und fotografiert Menschen. Aber wie er sie fotografiert, das ist das besondere: Er zeigt sie mit ihren hässlichen Krankheiten, wie sie sich selbst verletzen, wie sie ihre Körper im Sinne einer Religion oder eines Schönheitsideals verändern. Es sind schonungslose Blicke mit der Kamera, die auf den Betrachter oft verstörend wirken. Dazwischen immer wieder Bilder, die zu Herzen gehen. Aber die meisten machen betroffen, verleiten aber immer auch zum genaueren angucken, lassen uns zu Voyeuren werden.

Ich weiß nicht, ob Losack von allen Abgebildeten ihr Einverständnis eingeholt hat. Ich weiß nicht, wie er selbst das Elend, das er zeigt und das er live erlebt, verkraftet. Ich weiß nur, dass er in der Masse der Fotografen bei Flickr durch seine Fotos heraus sticht. Und deshalb habe ich gedacht, ich mache mal andere auf ihn aufmerksam.

Glenn Losacks Fotos sind hier zu finden.

[AFG_gallery id=’28‘]

Nachtrag

Glenn hat mir gestern geschrieben:

„Susanne

thank you so very much for your wonderful blog about my work.
I appreciate the attention paid to my work which is always ongoing.
i don’t know if you checked this page out.“

Wer also mehr über ihn erfahren möchte, sehe sich die Seite an.

Auch interessant:
Es kommt nur alle paar Jahre vor und es ist Hardcore-Fotografie: Frost, Frost, Frost und
Was für eine Begeisterung: So viele Menschen waren am Abend draußen, um die Mondfinsternis, auch
Ich bin jeden Tag mit der Kamera unterwegs. So ist das in Lokalredaktionen: Die Schreiber
Ich liege wieder gut im Rennen: um die 2500 gespeicherte Fotos zeigt der Lightroom-Ordner für
Stürzende Linien sind gerade bei Architekturfotografie ein Problem. Immer wieder spült mir Facebook Werbung von

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg