Abends noch schnell ans Meer

Als Frostbeule vom Dienst bin ich in Norddeutschland völlig falsch. Hier geht Sonne oft mit eisigem Wind einher. Trotzdem war ich am letzten sonnigen Tag vor dem erneuten Wintereinbruch am Abend noch schnell am Meer. Belohnt wurde ich mit wunderbarem Licht und ordentlichen Schaumkronen auf den Wellen.

Abends am Meer

Ich hatte nach Feierabend noch ein bisschen Zeit bis zum nächsten – privaten – Termin. Jetzt, noch vor dem großen Osterreiseansturm, ist es längst nicht so voll an der Küste, es gibt viele freie Parkplätze, da lohnt es sich, noch mal für ein halbes Stündchen zu kommen. Das Leben in Norddeutschland hat zwar für Landschaftsfotografen ein paar Nachteile, aber dafür ist das Meer ziemlich nah. Und das ist immer ein Foto wert.

Gefühlt eisig

Also raus aus dem Auto, Schal umgewickelt, und los zum Strand. Dort gab’s ordentlich Gegenwind in Form von eisigen Böen aus Richtung Osten. Osten heißt zwangsläufig kalt. Gefühlt noch viel kälter als in Wirklichkeit. Fachmännisch heißt das Windchill und lässt einen ordentlich bibbern. Vor allem die Finger sind schnell steif und rot. Den Auslöser zu drücken, funktioniert trotzdem.

Strammer Ostwind bei blauem Himmel und tief stehender Sonne bedeutet außerdem, dass es herrliches Licht gibt. Da lag die Ostsee vor Haffkrug, tief blau mit weißen Schaumkronen, dazwischen in Ufernähe die dicken Steine der Buhnen. Was für ein Anblick. Dafür nehme ich gern ein bisschen Kälte in Kauf.

Abends am Meer

Leider reicht die Zeit oft nicht, um noch schnell ans Meer zu fahren. In wenigen Tagen beginnt die Saison, dann ist es dort immer so voll. Im Hochsommer fahre ich nur abends los, der Sommerzeit sei Dank. In der blauen Stunde ergeben sich oft die schönsten Fotomotive.

Ein Kommentar

  1. Hallo Susanne,
    ich habe gerade mal geschaut. Halbe Stunde mit dem Auto von Pronstorf nach Haffkrug. Das kann man schon öfter mal machen. Schon komisch. Wir in den Bergen sehnen uns nach Meer und kommen auch nur selten vor Ort in den Wald.
    So ist es zumindest bei den meisten die ich kenne.
    Ich selber gehe auch oft in die Natur.
    Ein Spaziergang am Strand und ein paar Impressionen mit der Kamera einfangen würde mir auch gefallen.

    Liebe Grüße
    Lothar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.