Mobilfunkmast mit Schilderwald

Ich habe keinen Aluhut auf. Ich besitze nicht mal einen. Ich sehe nicht überall Verschwörungen und böse Strahlen. Deshalb habe ich auch keine Angst vor Mobilfunk. Aber das genauere Ansehen der Schilder, die ein Mobilfunkmast trägt, an dem ich gerade vorbeigekommen bin, hat mich doch interessiert.

Der Mobilfunkmast ist vollgekleistert mit allerlei Aufklebern, deren Botschaft sich teilweise widerspricht. Etwa bei den Sicherheitsabständen zum funkenden Teil des Mastes, welcher genau das auch sein mag. Das Zeichen erinnert an eine Windmühle, die aber natürlich nicht gemeint ist.

Die Sicherheitsabstände: Aber ab wo zählen sie, vom Boden aus oder von weiter oben?

Was mir die Sicherheitsabstände genau sagen wollen, muss ich gar nicht wissen. Ich habe den Fuß des Mobilfunkmasten nur im Vorbeigehen betrachtet. Ich bin nicht hinauf geklettert. In den meisten Fällen dürften die Masten zudem weit weg von jedem Fußgänger stehen. Meiner ist ein Sonderfall, dass er so direkt neben einem Bürgersteig steht.

So hatte ich in aller Ruhe die Gelegenheit, die vielen Schilder genauer zu betrachten. Die meisten kann ich mir erklären. Nur die Sicherheitsabstände verwirren doch, zumal neben den beiden Schildern vorne an der Seite noch ein weiteres angebracht ist.

Schilder über Schilder: Gut, dass ein Mobilfunkmast-Fuß so viel Platz bietet.

Ich haben den Sicherheitsabstand schließlich sehr groß gemacht. Ich bin weitergegangen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg