Defilé gesucht, Titanen-Quadrille mit 100 Pferden gefunden

Gestern war 14 juillet, französischer Nationalfeiertag. Bei uns ein Tag, an dem der Mari, der französische Ehemann, vor dem Fernseher strammsteht und die Parade auf dem Champs Elysees an sich vorbeiziehen lässt. Anders als die Franzosen musste ich arbeiten und habe gar nichts davon gesehen. Interessiert mich auch nicht so richtig, allerdings habe ich vor drei Jahren mal eine wunderbare Quadrille im Rahmen des Defilés – was für ein viel schöneres Wort als Parade – gesehen. Heute früh habe ich die Quadrille 2015 auf Youtube gesucht, aber nichts gefunden. Stattdessen bin ich auf ein tolles Video von einer Quadrille mit 100 Kaltblütern gestoßen. Es muss ja nicht immer ein Defilé sein.

Aus Mutters Fotoalbum: Die wahre Schwarzweiß-Fotografie

Schwarzweiß-Fotografie liegt im Trend. Gerade wenn Fotos einen künstlerischen Anstrich bekommen sollen, wählen viele Fotografen Schwarzweiß. Aber sogar in der Hochzeitsfotografie entdeckt man immer wieder Schwarzweiß-Bilder. Möglicherweise ein Umkehrschluss nach einigen Jahrzehnten Farbfotografie. Ich bin kein großer Fan von heutigen Schwarzweiß-Fotos. Alte dagegen mag ich sehr.
Weiterlesen

Friesen-Gala: Die Schöne und der elegante Schwarze

Andrea Mönninghoff und Jorit sind ein eingespieltes Duo.
Andrea Mönninghoff und Jorit sind ein eingespieltes Duo.

Groß, stark, schwarz und ungeheuer elegant: Nein, ich schreibe nicht über ein Auto. Sondern über ein Pferd. Und was für eines. Jorit ist elf Jahre alt und ein Prachtkerl von einem Friesenhengst. Und wie es sich für einen starken, dunklen Kerl geziemt, gehört eine zarte, blonde Frau zu ihm. Andrea und Jorit, ein seit Jahren eingespieltes Gespann voller Eleganz und Schwung, das fast in meinem Hinterhof wohnt.
Weiterlesen

Pferde auf den Teller, aber nicht auf die Steuererklärung

Ich bin von Kindheitsbeinen an ein Pferdefan. Wir hatten Pferde zu Hause, ich habe laufen und reiten fast gleichzeitig gelernt und ich  bis heute eine große Liebe zu diesen Tieren und zum Reiten. Und trotzdem esse ichPferdefleisch. Sogar gerne. Die Aufregung um das Pferdefleisch in der Lasagne kann ich zwar verstehen, weil niemand etwas untergeschoben bekommen möchte, was er nicht weiß oder nicht will. Aber grundsätzlich finde ich nicht, dass man Pferdefleisch nicht essen kann. Was ich aber überhaupt nicht gutheißen kann, sind die Bestrebungen, eine Pferdesteuer einzuführen. Hat nichts miteinander zu tun, ich weiß, außer, dass es um Pferde geht.
Weiterlesen

Fiktion und Realität auf dem Immenhof

Es ist und bleibt ein Mädchentraum: Auch mehr als 50 Jahre nach dem Erfolg des ersten Immenhof-Filmes hat die Geschichte um Dick und Dalli und Ethelbert und die Ponys nichts von ihrer Faszination verloren. Und fast genauso lange betteln die Fans darum, an den Originalschauplatz der beliebtesten Heimatfilm-Trilogie des deutschen Films kommen zu dürfen. Doch lange war der Immenhof alias Gut Rothensande bei Malente in der Holsteinischen Schweiz eisern verschlossen. Seit einigen Jahren haben sich die Türen einen Spalt breit geöffnet, aber ein Ponyhotel, wie es in den Filmen verwirklicht wurde, ist das Gut nie geworden. Die Geschichte einer verschlossenen Filmkulisse.

Immenhof -Das berühmteste Herrenhaus des deutschen Heimatfilms.
Immenhof -Das berühmteste Herrenhaus des deutschen Heimatfilms.

Weiterlesen

Goldener November

Allee im November.
Allee im November.

Bismarck hatte im Falle des Weltunterganges geraten, nach Mecklenburg zu gehen, da dort – frei zitiert – alles 50 Jahre später stattfindet als anderswo. Nun lebe ich zwar nicht in Mecklenburg-Vorpommern, aber hart an der Grenze dorthin. Vielleicht liegt es daran, dass hierzulande in diesem Jahr nicht der Oktober der goldene Monat war, sondern der noch junge November. Heute war jedenfalls so ein Tag, der dem Monat das Prädikat „goldener November“  zuschreibt. So ein Tag will genutzt werden: Ich bin heute morgen mit meiner Reitgruppe ausreiten gewesen, und es war ganz wunderbar. Sonne, bunte Herbstfarben, zufriedene Pferde.

Handyfoto - aus dem Sattel aufgenommen.
Handyfoto – aus dem Sattel aufgenommen.

Die Laubfärbung steht jetzt in voller Pracht da. Besonders reizvoll: die Blutbuche, deren Blätter bunt werden. Das alles vor blauem Himmel, so sieht er aus, der goldene November.

Wenn die Blätter der Blutbuche bunt werden.
Wenn die Blätter der Blutbuche bunt werden.

Ich wünsche euch allen, dass ihr auch so einen schönen Sonntag hattet. Wer weiß schon, wie das mit dem November weitergeht.

Die schönste Reklame der Welt

Werbung ist allüberall. Vor allem die Flughäfen der Welt sind gepflastert mit riesigen Werbetafeln. Da ist es schwer, sich aus der Masse abzuheben und den flüchtigen Blick der vorüber Eilenden festzuhalten. Die schönste Reklame der Welt – jedenfalls für mich – habe ich gerade auf einem Flughafen entdeckt. Sie hat meinen Blick sofort gefangen genommen.
Weiterlesen

Im Gleichschritt marsch – für Pferde

Alle Jahre wieder am 14. Juli ist es bei uns zu Hause Pflicht, vormittags französisches Fernsehen zu sehen. Der französische Gatte steht dann stramm zur Militärparade anlässlich des Nationalfeiertages. Auf französisch heißt das etwas netter Défilé und hatte dieses Jahr für Pferdefreunde wie mich ein besonderes Bonbon im Angebot. Die Quadrille der Garde Republicaine. Wer geglaubt hat, nur die Engländer hätten diese wunderbaren Pferdeparaden zur Perfektion getrieben, der muss sich diese Show ansehen. Was das besondere daran ist: Die Pferde bewegen sich im Gleichschritt. Ich habe es staunend beobachtet. Da gab es ganz große Dressur zu sehen, Passagen, Traversen, fliegende Galoppwechsel im Zweiertakt, und das alle tatsächlich im Gleichschritt. Eine reiterliche Meisterleistung. Hier gibt es das Video zum Genießen.