Viele Stunden Arbeit: Flickr ändert die API fürs Blog

Viele Stunden Arbeit: Flickr ändert die API fürs Blog

„Never change a winning team“ lautet eine alte Weisheit. Aufs Blog übertragen bedeutet das: Was läuft sollte man nicht anfassen. Vor allem dann nicht, wenn man so wenig Ahnung vom Programmieren hat wie ich. Dumm nur, wenn jemand anders das winning team ändert. Flickr hat seine API auf https umgestellt – und damit waren alle Flickr-Galerien in Blogposts nicht mehr sichtbar. Das Anpassen gestaltete sich sehr mühsam.

Es hat mich Stunden über Stunden gekostet, das Problem zu beheben. Ich dachte erst, es sei damit getan, einfach einen neuen API-Schlüssel anzufordern und ins Plugin Flickr API zu kopieren. Von wegen. Null Reaktion, keine Galerien, amputierte Blogposts. Meine Maßnahme der Wahl ist in solchen Fällen immer ein komplett neues Plugin. Meine Wahl fiel auf Awesome Flickr Gallery. Sah gut aus. Gab mir aber zunächst Rätsel auf. Da hilft es immer, wenn jemand anderes schon eine gute Anleitung geschrieben hat. Die habe ich bei Lars Mielke auf seinem Blog „Webdesign und Kartographie“ gefunden. Alles installiert, erste Galerie eingebunden. Prima. Läuft.

Vor wegen. Beim nächsten Blogpost, in den ich eine Galerie eingebunden habe, gab es eine Fehlermeldung. Eine, die mich erneut Stunden der Recherche kostete, um sie beheben zu können. Die Fehlermeldung lautete:

Warning: Illegal string offset ‚_content‘ in /webspace/10/57685/pyrolim.de/wp-content/plugins/awesome-flickr-gallery-plugin/index.php on line 190

Ich habe alles versucht. Die Einstellungen für die Galerie verändert. Nichts. Eine andere Galerie eingebunden. Fehlermeldung weg. Die für den Text vorgesehene Galerie eingebunden. Fehlermeldung da. Und zwar im Back- wie im Frontend. Sie wollte und wollte nicht weggehen. Also habe ich mich auf den Server begeben. Nichts zu sehen, was den Fehler ausgelöst haben könnte. Und dann hat wieder Dr. Google geholfen. Hier im WordPress-Forum habe ich den richtigen Hinweis gefunden.  Den angegebenen Code in die index.php reinkopiert – fertig. Fehlermeldung weg, Galeriebilder da. Alles gut.

Die Blog-Erfahrung hat mich gelehrt, dass es für jeden Fehler eine Lösung gibt. Das Ärgerliche daran ist nur, dass irgendwelche Änderungen in der API oder einem Plugin den Blogger jedesmal viel Arbeit und Zeit kosten. Jeden einzelnen Blogpost mit einer Flickr-Galerie muss ich neu anfassen. Zum Glück sind es nicht so viele, so dass ich noch ungefähr im Kopf habe, wo eine ist. Sonst säße ich  noch Stunden unter der Blog-Motorhaube, anstatt Inhalte zu produzieren.

Vielleicht geht es auch anders. Ich habe aber keinen anderen Weg gefunden. So ist das mit uns Hobbybloggern. Keine Ahnung vom Programmieren und alles geht über Versuch, scheitern und Erfolg. Wahrscheinlich habe ich mir wieder mehr Arbeit gemacht als nötig, aber eine andere Lösung habe ich nicht gefunden.

Viele Stunden Arbeit: Flickr ändert die API fürs Blog

2 Kommentare

  1. Du solltest dann aber im Hinterkopf behalten, dass diese Anpassung des Plugins wieder passe ist, sobald eine neue Version des Plugins herauskommt und beim Update Dein angepasstes Plugin überschreibt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg