Otto und der gescheiterte Shitstorm

Otto und der gescheiterte Shitstorm

Wer weiß, vielleicht löse ich mit diesem Text ja auch einen Shitstorm aus. Vielleicht aber auch nicht mal ein laues Lüftchen oder gar keine Reaktion. Ich weiß es nicht. Aber wenn es einen Shitstorm gibt, dann bitte sehr. Das halte ich gut aus. Denn was da gestern über Twitter waberte und ein Shitstorm werden sollte, war letztlich nur ein Stürmchen im Wasserglas. Und das zu recht. Was ist passiert? Der Versandhandel Otto hatte hat ein Mädchen-T-Shirt im Angebot mit dem Spruch „In Mathe bin ich Deko“. Unter dem Hashtag „#breiteswarenangebot“ ging ein Aufschrei durch die Twitter-Timeline. Otto selbst hatte den Fehler begangen, mit einem breiten Warenangebot zu argumentieren, das das Versandhaus seinen Kunden bieten müsse.

Ich halte gar nichts von T-Shirts mit Aufschrift, und schon gar nichts von T-Shirts mit angeblich witziger Aufschrift. So mancher Witz kann kräftig nach hinten losgehen. Oder missverstanden werden. Wer meint, so etwas tragen oder verkaufen zu müssen, soll es gerne tun. Aber aus dem Otto-Angebot jetzt einen veritablen Shitstorm zu kreieren und ein albernes Hemd mit einer albernen Aufschrift mit der ernsten #Aufschrei-Aktion und der Sexismusdebatte zu verknüpfen, ist überzogen. Ja, ja, ist ja gut, wer Sexismus sucht, wird ihn finden, auch da, wo es um Banalitäten geht. Dass der #breiteswarenangebot-Shitstorm nicht so recht zündete, zeigt mir, dass ich mit meiner Meinung vielleicht nicht ganz allein dastehe.

Ich finde die Sexismus-Debatte richtig und wichtig. Aber ich frage mich, ob die Welle um das Mathe-T-Shirt nicht den Ernst der Angelegenheit entwertet. Sexismus ist immer auch ein Machtspiel, aber bitte welche Macht haben Otto und ein Matheshirt? Die Macht, den Menschen in die Köpfe zu pflanzen, dass Mädchen zu doof für Mathe sind? Wohl kaum. Die Macht, Menschen zum Kauf eines T-Shirts zu zwingen? Auch nicht.

Bleibt doch bitte alle mal ein bisschen gelassener. Nicht jeder angebliche Aufreger ist die Aufregung wert. Und manche Aufregung wertet etwas auf, was sonst niemand zur Kenntnis genommen hätte. Ein T-Shirt-Spruch ist nun wirklich keinen Shitstorm wert. Im Übrigen: Ich war in Mathe nur Deko. Und dazu stehe ich. Auch ohne Spruch auf der Brust.

Mittlerweile hat der Otto-Versand das T-Shirt aus dem Programm genommen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg