Fragen an die Fragenstellerin: Ich im Interview

„Ich stehe lieber hinter der Kamera“, sagen Fotografen gerne. Für schreibende Fotografen oder fotografierende Schreiber wie mich gilt das auch, wenn es um Text geht. Ich frage immer und werde nie befragt. Doch jetzt gibt es gleich zwei Interviews mit mir. Dafür danke ich Ulrike und Birgit. Zu dem einen Interview bin ich gebeten worden, für das andere habe ich mich beworben.

Ulrike hat auf ihrem Blog orchestrasfan.de die schöne Rubrik „Menschen aus meiner Timeline“. Darin fragt sie Menschen, denen sie auf Twitter folgt, über ihr Verhältnis zu klassischer Musik. Das Beantworten ihrer Fragen hat mir sehr viel Spaß gemacht. Es ist eine Freude, über das zu schreiben, was man liebt. Dazu gehört bei mir die klassische Musik. Schreiben ist übrigens die richtige Formulierung, denn das Interview wurde schriftlich geführt. Nicht die Idealform, aber angesichts der Entfernungen natürlich nicht anders machbar, es sei denn telefonisch. Ein geschriebenes Interview zu geben hat den Vorteil, dass man über seine Antworten ein wenig länger nachdenken kann, und den Nachteil, dass das Spontane in mündlichen Äußerungen verloren geht.

Mein Interview auf Ulrikes Blog steht hier. Allen, die sich für klassische und Orchestermusik interessieren, kann ich Ulrikes Blog nur ans Herz legen. Selbst wenn man wie ich so weit weg wohnt, dass man ihr Lieblingsorchester, das hr-Sinfonieorchester, um das sich das ganze Blog dreht, gar nicht selbst hören kann.Ulrike zeigt Konzert-Outfits, Konzertsaalfotos, interviewt Musiker und gibt Hör- und Lesetipps. Ergänzt wird das Blog durch die Kolumnen der Kulissenmaus, die kleine Schmankerl aus der Welt der klassischen Musik erzählt.

Birgit Engelhardt veröffentlicht auf ihrem Blog birgitengelhardt.de regelmäßig Interviews mit ihren Lesern – um sie besser kennenzulernen. Ich habe diese Interviews immer mit Interesse verfolgt und das Blog des einen oder anderen, mir interessant erscheinenden Interviewpartners in meinen Reader aufgenommen. Ich fand, so ein Interview bei Birgit würde mir auch gefallen und bin deshalb ihrem Aufruf gefolgt, ihre Fragen zu beantworten. Diesmal ging es nicht um Musik, sondern um Fotografie. Auch eine Sache, die ich sehr liebe, und deshalb hat das Antworten ebenfalls viel Spaß gemacht.

Das Interview auf Birgits Blog ist gerade erschienen und steht hier. Auch Birgits Blog kann ich allen Fotografiebegeisterten nur empfehlen. Sie schreibt über Produkttests, verfasst Rezensionen und zeigt Fotos, deren Stil ich sehr mag. In ihrer Rubrik „nachgedacht“ finden sich lesenswerte Texte über das Leben und die Fotografie.

Ich freue mich, bei Ulrike und Birgit auf ihren Blogs vertreten zu sein und wünsche beiden viele interessierte Leser.

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg