Wenn der Arbeitsplatz die Rechtschreibung bestimmt

Zugegeben, der Gedanke ist ein wenig weiter hergeholt, aber es gibt Rechtschreibfehler, die scheinen vom Arbeitsplatz bestimmt zu sein. Gucken wir uns erst einmal den Arbeitsplatz an. Es ist ein ganz besonderer und einer, der für mich, die ich unter Höhenangst leide, überhaupt nicht in Frage käme.
elektro+

Und jetzt kommen wir zur Rechtschreibung: Folgende Anzeige habe ich am Wochenende in unserem Anzeigenblättchen gefunden.

anzeige

Was fällt auf? Das Verb arbeiten ist hier groß geschrieben. Das ist falsch. Aber es ist in diesem Fall kein Wunder. Sehen wir uns den Arbeitsplatz, der hier angeboten wird, doch mal aus der Ferne an. Na, was sehen wir da?

elektro2

Ein großes A. Zugegeben, ein bisschen Phantasie gehört dazu, aber es ist unbestreitbar ein großes A. Ist doch klar: Wer solche Arbeitsplätze anbietet, kann das Verb arbeiten gar nicht  klein schreiben. Was wir täglich sehen, geht uns in Fleisch und Blut über.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg