Baum frisst Schild: Skulpturen, von der Natur gemacht

baumwunder3
Die Natur ist nicht nur ein wunderbarer Maler, wie uns jetzt der Herbst zeigt. Sie ist auch ein Bildhauer, der Skulpturen formt,die jedem Skulpturenkünstler Ehre machen und eine schöne Kombination von Natur und Menschenwerk bilden. Ich habe schon zwei Mal solche von der Natur gemachten Kunstwerke gefunden, und es gibt sogar eine Internetseite, auf der sie gesammelt werden.

Bäume haben ein einnehmendes Wesen. Werden sie als Pfähle zum Anschrauben von Schildern oder zum Abstellen von Gegenständen gebraucht, vereinnahmen sie diese Gegenstände im Laufe der Zeit. Es dauert lange, aber dann wird der von Menschen angebrachte Gegenstand immer weiter verschluckt, bis er fest im Baum verankert ist. Zwei schöne Beispiele dafür habe ich selbst entdeckt.

baumwunder1
Nicht nur das Wild hat hier seine Ruhe, auch der Baum kann in aller Ruhe das Schild fressen.
baumwunder2
Stopp: Der Baum lässt sich vom Schild nicht beeindrucken, wächst immer weiter über den Rand.

Lust auf noch mehr solche Verwachsungen? Auf der Seite baumwunder.de sind über 200 Fotos davon zu sehen. Die Schilder machen die Mehrzahl aus, aber es sind auch Fahrräder, ja sogar Autos, Heiligenfiguren und allerlei Zäune dabei. Ein eigenes Kapital ist den eingewachsenen Hirschgeweihen gewidmet. Außerdem gibt es weiterführende Informationen zum Phänomen der Verwachsungen. Sehr lesenswert.

3 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg