Wortbeute: Schalengebäck

Immer wieder spannend, über welche Wörter man fällt, wenn man genau hinschaut. Soeben habe ich das Schalengebäck kennengelernt.

Wem immer ich davon erzähle, der antwortet sofort mit einer Frage: „Was ist das?“ Ich kenne das Schalenwild, die Schalentiere, die Trägerschalung beim Beton (gibt es einhäuptig und zweihäuptig), den Schal und die Schale. Aber was soll Schalengebäck sein?

Die Lösung ist ganz einfach. Gesehen habe ich das Wort in einem Supermarkt, auf einem Karton mit Schalengebäck, das in die Regale geräumt werden sollte. Gleich darunter ist die Auflösung vermerkt. Zum Schalengebäck gehören allerlei Leckereien. Solche, die man in Schalen füllt, um sie auf den Tisch zu stellen. Und weil das vorrangig in der Advents- und Weihnachtszeit geschieht, ist das Schalengebäck ein Saisonprodukt.

Merken

Merken

Merken

Merken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg