1000 Mal gesehen: Das grandiose Dach aus Beton

Was uns vor Augen steht, bemerken wir nicht oder nehmen es nicht als etwas besonderes zur Kenntnis. Erst wenn wir es mit großem zeitlichen Abstand sehen, fällt es uns auf. Manchmal sind wir dann begeistert und verstehen gar nicht, warum wir das vorher nicht als toll erkannt haben. So ist es mir mit einem grandiosen Dach aus Beton gegangen. Was für ein ungewöhnliches Ding.

Frei tragend und mit tollem Schwung: das Betondach.
Frei tragend und mit tollem Schwung: das Betondach.

Das tolle Teil steht am Bahnhof von Kreiensen, einem Flecken in Südniedersachsen, der heute zur Stadt Einbeck gehört. Ich bin ganz in der Nähe zu Hause und war jetzt aus Anlass eines Familienfestes mal wieder am Bahnhof von Kreiensen. Ein Ort, den ich in meiner Kindheit und Jugend wohl 1000 Mal gesehen habe. An das Dach über den Fahrradständern und – im hinteren Teil – Parkplätzen konnte ich mich aber überhaupt nicht erinnern. Ich bin mir nicht mal sicher, ob es zum Bahnhof gehört oder zur direkt daneben liegenden Post. Genutzt wird das Dach aber ganz sicher vor allem von Bahnpendlern.

Erst bei meinem jetzigen Besuch ist es mir aufgefallen. Was für eine großartige Konstruktion. Lang, schmal und mit einem frei tragenden Betondach nach beiden Seiten. Es ist keine große Architektur, nur ein Zweckbau, einer, der bereits etliche Jahrzehnte auf dem Buckel hat. Aber er erfüllt seine Aufgabe immer noch und ist um vieles ansehnlicher, luftiger und heller als jeder anders geartete Fahrradschuppen oder -unterstand.

Mit ganz großem Schwung: Der Fahrradunterstand aus Beton.
Mit ganz großem Schwung: Der Fahrrad- und Autounterstand aus Beton.

Ich hoffe nur, dass er noch lange lebt und nicht irgendjemand von Politik oder Verwaltung daher kommt, ihn als unmodern abqualifiziert und meint, der Bau gehöre abgerissen. Es wäre sehr schade darum.

Auch in der Längsansicht schon anzuschauen: Der weiter ausragende Teil.
Auch in der Längsansicht schon anzuschauen: Der weiter ausragende Teil.

Merken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg