Ausfahrt ist überall

Ausfahrt ist überall

Habt ihr schon mal schon einmal über den Begriff Ausfahrt nachgedacht? Da geht‘s raus, und deshalb ist Ausfahrt ziemlich omnipräsent. Ich wage sogar die Prognose, dass Ausfahrt vielleicht das häufigste Wort ist, das an unseren Straßen steht.

Ausfahrt freihalten, Einfahrt, Schild

Ausfahrt ist überall. „Ausfahrt freihalten“ steht an – na, wo wohl? – Ausfahrten. Und an Einfahrten. Damit meine ich jene von Grundstücken. Da ist nämlich jede Ausfahrt auch eine Einfahrt, sonst könnte sie keine Ausfahrt sein. Die Einfahrt ist sogar wichtiger als die Ausfahrt, denn wenn ein Auto gar nicht erst drauf ist auf dem Grundstück, dann kann es auch nicht mehr raus, braucht also gar keine Ausfahrt. Weshalb manche Leute nicht „Ausfahrt freihalten“ sondern „Einfahrt freihalten“ an ihren Aus- und Einfahrten stehen haben. Macht keinen Unterschied, bringt aber etwas Abwechslung ins Straßenleben. Perfektionisten hängen übrigens Schilder mit der Aufschrift „Ausfahrt und Einfahrt freihalten“ auf.

Ganz anders liegt der Fall bei den Ausfahrten an Autobahnen. Die sind tatsächlich Ausfahrten und nichts anderes. Nur Geisterfahrer nutzen sie als Einfahrten. Ausländischen Besuchern gibt das Schild übrigens mitunter Rätsel auf. Mein französischer angeheirateter Onkel wunderte sich bei seinem ersten Deutschlandbesuch nach der dritten Anschlussstelle hinter der Grenze sehr darüber, wie viele Orte mit Namen Ausfahrt es doch in Deutschland gebe.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg