Die Typen an der Kasse: Pfennigfuchser und Scheinwedler

Jetzt beginnt wieder die Zeit des großen Shoppens. Es hat oder gibt in diesen Tagen Weihnachtsgeld, und dann ziehen die Leute wieder los, Geschenke kaufen. Wer in langen Kassenschlangen Langeweile hat, der achte mal darauf, dass es zwei Sorten von Geldausgebern gibt (vorausgesetzt, es wird nicht mit Karte bezahlt): Pfennigfuchser und Scheinwedler.

Eher nicht geeignet für die Supermarktkasse: Gold- und Silbermünzen als Geldanlage.
Eher nicht geeignet für die Supermarktkasse: Gold- und Silbermünzen als Geldanlage.

Ich bin ja eher der Typ Pfennigfuchser. Heißt im Klartext: Wenn ich an der Kasse stehe und soll 32,54 Euro bezahlen, gucke ich erst einmal, ob ich vielleicht vier Cent oder gar 54 Cent oder – Gipfel des Pfennigfuchser-Erfolgs – 2,54 Euro passend habe. Mache ich natürlich nur, wenn die Schlange hinter mir nicht am Tiefkühlregal vorbei bis zur Fleischtheke reicht. Oder wie es mal ein Kunde ausdrückte: bis nach Indien (bis ans Ende des Ganges). In diesem Falle riskiere ich nur einen kurzen Blick ins Münzfach. Wenn‘s nicht gleich passend geht, muss halt ein Schein her.

Der Scheinwedler zieht dagegen immer einen Schein aus dem Portemonnaie, egal, wie krumm und klein der Betrag ist. Soll die Kassiererin doch die Münzen aus den einzelnen Fächern der Kasse zusammenklauben, um sie ihm herauszugeben. Dann schwillt das eigene Münzfach an, und wenn der Scheinwedler ein großzügiger Charakter ist, freuen sich seine Kinder übers Außer-der-Reihe-Taschengeld in klingender Münze.

Und was seid ihr: Pfennigfuchser oder Scheinwedler? Und wie seid ihr dazu geworden? Ich weiß nicht, warum ich Pfennigfuchser bin, das war schon immer so. Ist es eine Frage des Charakters? Sind penible Typen eher Pfennigfuchser, großzügige Scheinwedler? Eher nicht, denn das trifft bei mir nicht zu.

Ein Kommentar

  1. Wenn es geht, versuche ich den Betrag möglichst passend zu bezahlen. Aber sonst gehöre ich eher nicht zu den peniblen Charakteren. Vielleicht liegt es daran, dass mich das viele Kleingeld im Portemonnaie stört. Mir ist es auch unangenehm, wenn ich eine kleine Summe mit einem Schein bezahlen muss, dann entschuldige ich mich immer ;)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg