Tatatataaa! Mein Fotospaß mit Tadaa

Tatatataaa! Mein Fotospaß mit Tadaa

tad3

Ja, ja, ist ja gut. Die Puristen unter den Fotografen lassen nichts auf ihre Kamera kommen, und Smartphone-Fotografen sind ihnen ein Gräuel. So habe ich auch immer gedacht. Aber es ist wie so oft im Leben: Wenn man etwas ausprobiert, findet man plötzlich Spaß daran. Ich bin noch immer ein absoluter Fan einer ordentlichen digitalen Spiegelreflexkamera mit allerlei Objektiven. Aber ich habe auch den Reiz der I-Phone-Fotografie für mich entdeckt. Und vor allem der Bearbeitung per Apps.

Da I-Phone hat gegenüber der Spiegelreflex-Kamera einen großen Vorteil: Seitdem ich etwas älter bin und Schulterprobleme habe, trage ich keine Kameratasche mehr, sondern einen Rucksack. Und da kann ich halt nicht so schnell „ziehen“ wie ein Cowboy seinen Colt, weil die Kamera nicht mehr an meiner Seite griffbereit ist. Da kommt mir das I-Phone in der Manteltasche sehr gelegen. Das ist schnell herausgeholt. Außerdem ist I-Phone-Fotografie deutlich unauffälliger, wie sich schon leidvoll erfahren musste.

Der besondere Witz an den Telefonfotos sind für mich aber die Apps zu deren Bearbeitung. Da ist einmal Snapseed, dazu muss ich nicht viel sagen, das kann apptalk.de viel besser. Und dann habe ich Tadaa für mich entdeckt. Eine App, die mit einem sozialen Netzwerk verbunden ist. Bei der Spielerei mit der App gibt es viele, viele Einstellungsmöglichkeiten. Ich bin immer noch am Herumprobieren, und manchmal überdrehe ich die Regler auch. Dabei kommen Fotos heraus, die man mögen kann, aber nicht muss. Dieses zum Beispiel.

tad1

Die Tilt-Shift-Einstellungen, die ganze Art der Bearbeitung ist mir noch ziemlich fremd, und ehrlich gesagt erschließt sich mir nicht immer der Sinn davon. Bei anderen Einstellungen – Filtern etwa oder Helligkeit und Kontrast – ist der Sinn klar. Mein Favorit von allen bisher mit Tadaa bearbeiteten Fotos ist dieses Blumenbild eines Sonnenhutes.

tad2

Einstellungen gibt es reichlich bei dieser App, Anne Koch hat darüber bei kwerfeldein.de schon einmal ausgiebig berichtet. Ich mag die App aber nicht nur wegen ihrer Möglichkeiten, sondern weil das soziale Netzwerk dahinter Einblicke in viele schöne Fotos gewährt. Die können bewertet und geteilt werden. Einziges Manko: Als Favoriten gekennzeichnete Fotos lassen sich nicht wiederfinden. Ich habe jedenfalls noch keine Möglichkeit dazu entdeckt und dazu die Tadaa-Leute angeschrieben. Clara von Tadaa hat geantwortet:

Hallo Susanne, Leider ist das momentan noch nicht möglich, es steht aber auf unserer Liste! Allerdings kann ich Dir nicht versprechen, wann das kommen wir, da wir nur ein sehr kleines Team sind und quasi rund um die Uhr an Verbesserungen arbeiten.

So, und jetzt ziehe ich los, mit dem I-Phone in der Tasche, und vielleicht spiele ich heute Abend noch ein bisschen Tadaa. Und falls jetzt jemand fragt, was mit Instagram ist: Irgendwie habe ich nie den Weg dorthin gefunden.

Ein paar meiner I-Phone-Bilder gibt’s in meinem Flickr-Album dazu zu sehen. Es kommen laufend neue hinzu.

[flickrapi user=“pyrolim“ get=“photoset“ id=“72157637646065303″ size=“m“ count=“100″]

 

Tatatataaa! Mein Fotospaß mit Tadaa

Ein Kommentar

  1. Ich schätze die Kamerafunktion beim iPhone auch sehr – aus ähnlichen Gründen wie du.
    Bei normalen Lichtverhältnissen sind die Fotos gar nicht so schlecht. Dieses App kannte ich bislang noch nicht. Ich liebe aber Hipstamatic und Instagram.
    LG
    Sabienes

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg