Aua: Die Stromrechnung tut weh

An jedem Jahresende kommt der Strompreisschock. Es geht immer aufwärts. Gucke ich mir die Rechnungen und Abschlagszahlungen im Verlauf der vergangenen Jahre so an, dann sind die Sprünge überdeutlich. Nach oben, versteht sich. Wie ist dem überhaupt noch Einhalt zu gebieten?

Nur noch wenige Tage, dann dreht der Stromzähler wieder durch. Am 1. Weihnachtstag vormittags kommt die Gänsebratenspitze. Aber ganz ehrlich: Das macht die Rechnung auch nicht fett. Es ist nämlich nicht der Verbrauch, der ständig steigende Preise und damit nach oben schießende Abschläge verursacht, sondern die Umlage zur Förderung erneuerbarer Energien. Die steigt und steigt. Das tut weh im Portemonnaie, aber dem Gewissen gut.

Die Sache ist schon sehr ambivalent. Einerseits muss die Energiewende sein, niemand will noch Atomkraftwerke, andererseits frage ich mich: Warum müssen wir Verbraucher das so teuer bezahlen? Es ist eine verführerische Vorstellung: Jeder macht seine eigene Strom-Energiewende und profitiert davon. In dem er seinen eigenen Strom erzeugt, selber nutzt und nur bei Mangel auf die öffentlichen Stromnetze zurückgreift. Voraussetzung dafür sind eine Photovoltaik-Anlage und ein passender Stromspeichers. Dazu macht der Schweriner Energieversorger Wemag jetzt ein interessantes Angebot. Zugegeben, 10 000 Euro Investition für so eine Gesamtanlage sind kein Pappenstil. Aber verführerisch klingt es schon, von fremdem Strom weitgehend unabhängig zu sein. Dann macht vielleicht auch die viel gepriesene E-Mobilität Spaß. Mein Traum: Selbst Strom erzeugen und damit nicht nur den eigenen Haushalt versorgen, sondern auch das E-Auto tanken. Ach, wie klingt das gut.

Wer sich umfassender über Zukunft mit sauberer Energie informieren will, findet dazu bei Zukunft E immer aktuelle Informationen. Die Seite, die wie ein Blog betrieben wird und eine hohe Schlagzahl bei neuen Artikeln aufweist, wird von dem Güstrower Unternehmen Berth GmbH betrieben. Zukunft E bietet Informationen über die Strompreisentwicklung, die E-Mobilität und erneuerbare Energien mit Schwerpunkt Elektrizität.

(Dies ist ein geförderter Artikel. Das ändert nichts daran, dass der geschilderte Traum tatsächlich mein Traum ist.)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg