Pyrolirium

Tchibo und die Weihnachtsliederhefte

| 65 Kommentare

Die Hefte im Querformat haben teilweise doppelseitige Illustrationen

Die Hefte im Querformat haben teilweise doppelseitige Illustrationen

Tchibo und Salamander haben auf ewig einen Platz in meinem Herzen. Mit ihnen sind einige meiner schönsten Kindheitserinnerungen verbunden. Und das hat weder etwas mit Kaffee zu tun oder mit Schuhen, sondern mit Publikationen. Die Lurchi-Hefte von Salamander dürften vielen bekannt sein. Aber erinnert sich noch jemand an die Tchibo-Weihnachtsliederhefte? Ich habe noch sechs davon, sechs Jahrgänge. Wie viele es insgesamt gab, weiß ich nicht. Meine jedenfalls hüte ich sehr.

Die Hefte tragen die Titel „Es weihnachtet sehr“, zwei Mal mit unterschiedlichem Design und Inhalt  „O, Du fröhliche“, „Fröhliche Weihnacht überall“, „Stille Nacht, Heilige Nacht“, „Alle Jahre wieder“. Sie stammen allesamt aus den späten 1960er-, frühen 1970er-Jahren und sind ziemlich abgegriffen. Denn wir Kinder haben sie damals sehr viel benutzt. Wie kannten alle Geschichte, alle Gedichte, alle Lieder und haben sie oft auf der Flöte und dem Klavier gespielt und sie gesungen. Davon künden noch heute Bleistifteintragungen, die an Vorzeichen erinnern oder Noten bennen. Schließlich waren wir damals Anfänger auf unseren Instrumenten. Nur die Bastelanleitungen, die fanden bei uns nicht so großen Anklang. Heute wirken Typografie und Illustrationen etwas veraltet – sie sind halt Kinder ihrer Zeit. Ich finde aber, sie haben immer noch ihren Charme. Ich nehme sie immer noch jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit zur Hand, und auch die nächste Generation hat ihren Reiz bereits erkannt. Meine Tochter würde die Tchibo-Hefte nie hergeben.

tschibo5

tschibo1

tschibo2

Erinnert Ihr Euch noch an diese tollen Hefte? Oder an andere Werbegeschenke, die mehr Bedeutung hatten und eine längere Lebensdauer als Kugelschreiber, Einkaufswagenchips – so etwas gab es damals noch gar nicht – oder Apothekenkalender (die niemals eine solche Lebensdauer erreicht haben)? Meine heiß geliebten Lurchi-Bände sind übrigens verschwunden, möglicherweise hat sie eines meiner Geschwister noch.

Antiquarische Einzelstücke von Werbeheften vieler Branchen führt „Die Bücherkiste“ von Detlef Heinsohn. Unter der Rubrik Nahrungs- und Genussmittel finden sich auch die Tchibo-Hefte – alle mit dem Zusatz „zurzeit vergriffen“.

Mit der Erinnerung an die Tchibo-Weihnachtshefte wünschen ich allen Leser schöne Feiertage und fröhliche Weihnachten.

 

Autor: Susanne

Susanne Peyronnet *1960 Wurzeln in Niedersachsen Leben in Schleswig-Holstein Redakteurin seit 1981 Hobbys: Reisen, Lesen, Reiten Musik: Klassik, Klassik, Klassik (Ausnahme Kammermusik) Länder: Deutschland, Frankreich

65 Kommentare

  1. Liebe Susanne,

    nach den Heften (zumindest die beiden rechten haben wir noch) wird bei uns Weihnachten tüchtig geflötet, was aber meist die beiden erwachsenen Söhne zur Begeisterung ihrer meist schwer gerührten Mutter übernehmen…

    Ein frohes Fest Dir und den Deinen!

    Wilfried

  2. Hallo Susanne,

    ich bin 1967 geboren und mit dem Tchibo Weihnachtsheft von 1977 „groß geworden“. Jedenfalls war das das erste Exemplar, das ich damals kennen und bis heute lieben lernte. Derzeit bin ich dabei meine Sammlung zu vervollständigen. Ich habe nun schon einige gesammelt. Es waren 6 Stück im Postkartenformat und ca. 5, soweit ich das bis heute recherchieren konnte, im DIN A4 Format. Abblidungen habe ich, falls Du sie gerne hättest.

    Liebe Grüße aus Ludwigshafen am Rhein, Alex

    • Hallo Alex, im DIN A4-Format habe ich sie noch nie gesehen, ich kenne nur die im Querformat. Wenn Du mir ein Bild schickst, baue ich es gerne noch in den Beitrag ein. Weißt Du auch, wie viele Hefte es insgesamt gab? Wenn Du Deine Sammlung vervollständigst, wo findest Du noch Exemplare?
      LG, Susanne

  3. hallöchen susanne,
    na, das finde ich ja toll. noch eine liebhaberin der tchibo-weihnachtshefte im i-nett und dann auch noch aus malente-gremsmühlen. hier habe ich mit tante und onkel bei der oma wunderschöne tage verbracht. der kellersee – mit den vielen seerosen – wird ewig in erinnerung bleiben. meine oma war statistin bei der hochzeit auf immensee.
    aufmerksam auf deinen blog-eintrag hat mich tchibo gemacht. schau mal http://blog.tchibo.com/aktuell/unternehmen/tchibo-und-die-weihnachtshefte/.
    fröhliche weihnacht und ein gutes, erfolgreiches und gesundes neues jahr.
    herzlichst
    helika

    • Hallo Helika,
      ich muss Dich leider enttäuschen, ich bin nicht aus Malente, aber oft dort unterwegs. Und zum Immenhof habe ich natürlich auch eine enge Beziehung, nicht nur wegen der Filme, sondern weil ich auch oft da bin.
      Auch Dir frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr.

  4. Wäre es nicht möglich diese Hefte zu scannen bzw. digitalisieren? Dann kann man sie sich im Internet anschauen und gfls. herunterladen.

    • Stimmt, das wäre eine gute Idee. Aber die Frage muss Tchibo beantworten, die Firma hat die Rechte an den Heften.

      • Das stimmt, die Rechte liegen bei Tchibo. Man müsste mal eine Anfrage strarten. Ich habe alle Hefte und das Scannen wäre für mich kein Problem. Davor muss aber die Anfrage stehen. OK; ich werde das mal prüfen.
        LG Alex, der diese Hefte liebt!

        • So, habe gerade mit Tchibo Hamburg telefoniert und die direkte Durchwahl der Hausjuristin bekommen. ich bleibe also am Ball. Sollte Tchibo es jedoch verneinen, dann haben wir leider Pech gehabt. Aber jetzt warten wir erst mal ab was kommt.
          LG Alex

  5. Hatte gerade einen unerwarteten Rückrauf aus der Rechtsabteilung von Tchibo. Die Dame war sehr nett. Sie hat mich gebeten, die Anfrag schriftlich zu stellen. Sie klang recht jung und kannte die Heftchen dementsprechend nicht. Das werde ich jetzt tun.
    Drückt uns die Daumen! :-)

  6. Guten Morgen!

    Wie schön, dass sich die alten Hefte einer so großen Beliebtheit erfreuen. Ich habe gerade mit den Kollegen unserer Rechtsabteilung gesprochen, ganz einfach ist der Fall leider nicht. Wir müssten erst die alten Verträge suchen und evtl. mit den Fotografen, Zeichnern, etc. von damals in Kontakt treten. Das könnte etwas dauern. Rechte für die Veröffentlichung im Internet sind in den 60er und 70er Jahren sicher nicht gemacht worden ;-). Optimalerweisen stellen wir – sobald die Rechtslage geklärt ist – einige PDFs zur Verfügung. Bis dahin bitte ich um Geduld oder um einen Besuch in unserer Zentrale, wo Sie sich gerne mit uns die Hefte ansehen können.

    Ein schönes Wochenende!

    Sandra Coy/ Chief Editor Corporate Communications Tchibo GmbH

    • Guten Tag Frau Coy, hallo liebe Forumskollegen,

      ich danke Ihnen für die schnelle Reaktion auf meine Anftage und das Schreiben direkt hier im Forum.
      Jetzt drücken wir alle die Daumen, dass es klappt.

      LG A.R. Höning

  7. Liebe Fans der Weihnachtshefte,
    hier kommt unsere sibyllinische, vorläufige Antwort:

    Da Rechte Dritter auf den Motiven liegen könnten (Agenturen, Fotografen etc.) können wir keine Freigabe erteilen.
    Wir werden aber gegen die Verwendung der Motive von unserer Seite keine Einwände erheben.

    Viele Grüße Sandra Coy

  8. Guten Tag Frau Coy,

    wie kann ich „die Verwendung der Motive“ verstehen?

    GLG aus Ludwigshafen, Alexander R. Höning

    • Hallo Herr Höning,
      auch wenn wir Ihnen offiziell keine Rechte einräumen können: Sollten Sie ein Heft auf Ihrer Seite mit Quellenangabe zeigen, werden wir – bis zur endgültigen Klärung -keine Einwände erheben.

      Viele Grüße
      Sandra Coy

      • Hallo liebe Liebhaber der Weihnachtshefte,

        ich habe heute eine sehr erfreuliche Nachricht aus dem Hause Tchibo erhalten. Demnach darf ich die Heftchen einscannen und als .pdf untentgeltlich an (Dritte), also Euch, weiterleiten. Das Ganze natürlich unter Vorbehalt des Widerrufs seitens Tchibo.
        Ich finde das klasse, denn nun können wir es angehen. Ich werde nun nach und nach die Heftchen scannen. Bitte meldet Euch, wenn Ihr die .pdf-Datei(en) haben wollt. BITTE: nicht einfach weiterverteilen, das sollte schon über mich laufen. Ich möchte Tchibo hier nicht enttäuschen und mich absolut korrekt – wie bisher auch – verhalten.
        An dieser Stelle meinen und sicher auch Eueren herzlichsten Dank an Tchibo, resp. Frau Coy und Frau Chmella, sowie alle anderen Beteiligten im Hintergrund, dass es ersten geklappt hat und zweitens sich man wirklich ernsthaft mit der Anfrage beschäftigt hat. Das ist wirklich absolut großartig!
        Beste Grüße nach Hamburg und an Euch Liebhaber, Euer Alex Höning aus Ludwigshafen

        • So, das erste Heftchen „1965“ ist eingescannt. Knapp zwei Stunden hat das gedauert. Insofern schaffe ich nur eins am Tag. Der Rest kommt nach und nach. Es ist ja noch Zeit bis Weihnachten :-)

          LG Alex

        • Guten Tag,
          bitte um die Zusendung der pdf-Datei mit den eingescannten Tschibo-Weihnachtsheften.
          Ich habe die Hefte früher selber besessen und sie haben mir vor über vierzig Jahren viel Freude bereitet.
          Mit freundlichem Gruß
          Alfred Claußen

        • Lieber Herr Höning, auch ich bin mit diesen Heften groß geworden.
          Nun hatte letzte Woche eine Kollegin ein Heft mit einer Weihnachtsgeschichte mit. Leider habe ich den Titel vergessen. Aber es war eine Geschichte die heute auch noch so sein könnte. Mit einer Deutschen Fam., die Kollegen aus Italien hatten, es ging um Ausländer und Klischee.
          Vielleicht haben Sie die Geschichte in einem Ihrer Hefte. Würde mich freuen die zui erhalten.
          Vielen Dank und gesegnete Weihnachten

  9. Hallo Susanne,

    die Veröffentlichung einer eMail-Adresse ist so eine Sache für sich. Gibt es die Möglichkeit, es über den Seitenadmin/ -moderator an mich weiter zu leiten? Man könnte diesen dann anschreiben und er leitet an meine Adresse weiter!?

    LG Alex

  10. Hallo,

    alle Hefte sind nun gescannt. Melde sich, wer sie haben will. Dropbox ist eingerichtet.
    VLG Alex

    • Sehr geehrter Herr Hönig

      Ich bin 1967 geboren und verknüpfe Weihnachten immer auch mit den
      Weihnachtsheftchen von Tchibo.
      Seit ein paar Jahren hege ich den Wunsch diese Heftchen für unsere Familie
      wieder zu bekommen.
      Mit den von Ihnen angefertigten Scans kann ich uns diesen Wunsch nun erfüllen.
      Mit dieser exzellenten Arbeit haben Sie mir (und meinen Eltern und drei Geschwistern) eine große Freude gemacht.
      Ich wünsche Ihnen ein gesegnetes Weihnachtsfest und verbleibe

      mit freundlichen Grüßen
      Klaus Hofmann

    • Danke nochmals.
      Falls Interesse besteht, ich habe aus den PDF´s bzw. JPG´s lesbare PDF Files gemacht.
      Ich maile sie dir gerne rüber oder gebe den Dropbox Link raus.

      Bitte sage Bescheid was dir lieber ist, bzw. ob du es überhaupt willst?

      Schönes WE
      Chris/Heike

  11. Hallo Friedhelm und Ihr Lieben,

    einfach auf den Link klicken und dann auf Ordner und da auf downloaden.

    LG Alex

  12. Nun, einige haben ja schon davon Gebrauch gemacht. So soll es auch sein. Bin mal gespannt, wie viele es werden. So hat sich die Arbeit gelohnt. Das freut mich.

    Susanne, Du auch? :-)

    LG Alex

    • Hallo Alex,
      hier geht für die Weihnachtsliederhefte die Post ab, viele Klicks. Ich werde es weiter auf Twitter und Facebook verbreiten. Du hast vielen Menschen mit Deiner Arbeit eine Freude gemacht.
      Ich selbst bin noch nicht dazu gekommen, in die Dropbox zu gucken. Die meisten, vielleicht alle Hefte habe selbst im Original. Mal sehen, ob mir noch welche fehlen.
      Dir einen schönen Sonntag und nochmals herzlichen Dank für die Mühe.

  13. Hallo Susanne,
    FB, Twitter und so weiter sollten wir hier ausser Acht lassen. Tchibo geht davon aus, dass es für die Leute ist, die HIER im Forum angefragt haben. Danke.

    LG Alex

  14. Ja, hast Recht. Aber ich will keinen Ärger provozieren. Mein Wort an Tchibo soll schon werthaltig sein.

    LG Alex

  15. Susanne,
    ich glaube, es gibt ein weiteres Heft in diesem Format. Ich habe ein Bild in die Dropbox gelegt. Kann das jemand wiedererkennen?

    LG Alex

    • Das ?-Heft kenne ich nicht. Sieht aber gut aus.
      Übrigens: Inzwischen hat Tchibo diesen Post mit dem Link zur Dropbox selbst bei Twitter geteilt.

    • Hallo Susanne, hallo Alex

      vielen Dank für euren Einsatz, ich habe mich sehr gefreut.
      Das Heft das mit Nr. 7 ? bezeichnet ist, habe ich im Nachlass meiner im letzten Jahr verstorbenen Mutter gefunden. Es ist von Weihnachten 1994.
      Vielleicht wollte Tchibo damit an vergangene Zeiten anknüpfen. Der Inhalt ist ähnlich der in den Heften aus den 1960er Jahren, allerdings mit mehr Werbung. Auf dem Deckblatt prangt das Tchibo-Logo (die dampfende Kaffeebohne) und in der Mitte befanden sich mehrere Seiten mit Werbung für Tchibo-Produkte, die allerdings in meinem Exemplar nicht mehr vorhanden sind.
      Nochmals vielen Dank und eine schöne Advents- und Weihnachtszeit.

      Josef

      • Hallo Josef,

        das Heft Nr,7?, wie Du schreibst aus 1994, würde mich dennoch sehr interessieren. Allein schon, weil ich ALLE „haben will“. :-)
        Kannst Du das scannen?. Oder mir interimsmässig schicken?
        Wäre klasse.
        LG Alex

  16. Liebe Freunde der Weihnachtsliederhefte: Den Link zur Dropbox, in der die Hefte zum Herunterladen liegen, findet sich in den Kommentaren von Alex. Einfach ein bisschen suchen.

  17. Was habe ich diese Hefte geliebt und ich konnte alle Lieder auf der Blockflöte spielen! Ich habe sie natürlich längst weggeschmissen, trotzdem schön, sie mal wieder zu sehen.
    LG
    Sabienes

  18. Hallo Alex,

    hast du das Heft nicht komplett vorliegen? Du hast doch einige Seiten daraus gescannt.
    Ich kann es gerne scannen und dir zukommen lassen. Auf welchem Weg?

    LG Josef

  19. Hallo Josef,

    nein, habe es leider nicht. Auh keine Teile davon. Würdest Du es echt scannen, das wäre toll ?!

    Dann als Mail an mich oder auch per Dropbox?

    VG Alex

  20. Hallo, Alex,

    kann ich deine Firmen-E-mail-Adresse nutzen?

    LG

    Josef

  21. Hallo Josef,

    klar, gerne.

    Vielen Dank

  22. HAMMER! Was für eine tolle Sache! Ich bin Jahrgang 1971 und die Jüngste von 3 Geschwistern. Wir alle „mussten/durften“ uns die Zeit bis zur Bescherung an Weihnachten mit den Heftchen verkürzen. Oma hat meist vorgelesen und auch ich habe mit meiner Flöte aus den Heften musiziert. V.a. meine Schwester und ich waren immer ganz wild auf die Tschibohefte – aber wo sie inzwischen verblieben sind???? Leider wissen wir es alle nicht! Ich finde es erstaunlich, dass es viele andere Liebhaber gibt und ganz wunderbar, dass es jetzt auch eine Dropbox zum downloaden gibt.
    Vielen lieben Dank dafür! :-)
    Es ist eine gaaaanz schöne Kindheitserinnerung von mir- Uli

    • Das freut mich so sehr, dass so viele Spaß mit den Heftchen haben und sich darüber freuen, dass Alex sie uns als Download zur Verfügung stellt. Als ich das erste Mal darüber geschrieben habe, habe ich nicht geahnt, wie viele Fans es gibt. Toll.

  23. …oh, ja! Auch bei uns wird seit 30 Jahren danach geflötet. Mittlerweile fallen die Hefte leider auseinander und werden liebevoll zusammengeklebt.
    Bislang ist es mir nicht gelungen, neue Exemplare zu erstehen.
    Für Tipps und Bezugsquellen wäre ich sehr dankbar!!

  24. Das sind wirklich schöne Hefte. Die erinnern an die Kindheit und an die Westverwandschaft. Wir werden wohl direkt auf ebay oder amazon stöbern.

  25. Hallo Ihr Lieben,
    Ich bin schon lange auf der Suche nach einem Weihnachtsheft aus den 1970 er Jahren. Darin war ein wunderschöner Engel abgebildet.
    Ich glaube es war das Lied..Macht hoch die Tür, die Tor macht weit.
    Der Engel steht linksseitig und hat ein rotes Samtgewand an, soweit ich mich erinnere. Dahinter ist ein großes Fenster.
    Kann mir jemand helfen, diesen Engel zu finden ???

    Ganz lieben Dank!

    • Hallo. Das müsste im Weihnachtsheft von 1977 sein. Liegt in meiner dropbox. Schau mal rein. Habe viele gesandt und zugänglich gemacht.
      Ggfs. Melden
      LG Alex

  26. Mit dem einscannen der Weihnachtshefte wurde auch mir eine sehr sehr große Freude gemacht. Ich habe nur noch zwei Hefte von damals und hege und pflege sie. Nie hätte ich gedacht, dass ich die anderen auch mal wieder zu Gesicht bekommen würde, von den meisten ist mir aus der Kindheit fast jede Seite noch bekannt.
    Vielen lieben Dank nochmals an Alex dafür

    Martin

  27. Das ist solch eine schöne Geste, sowohl von Tchibo als auch von Alex und Susanne, diese Hefte allen zur Verfügung zu stellen! Ich bedanke mich herzlichst dafür!
    Das nächste Weihnachtsfest kann kommen. Dank schönen alten Retro-Heftchen, werden auch die Kinderlein zusammen mit uns Erwachsenen ihre Freude haben.
    Vielen vielen lieben Dank!

  28. Hallo Ihr Lieben,

    vielen Dank.

    Es war zwar viel Arbeit die Heftchen zu scannen, aber alleine die Tatsache, dass Ihr Euch so darüber freut ist Balsam für meine Seele.

    Sandra von Tchibo hat heute auch noch mal nachgehakt, weil immer noch so viele Nachfragen da sind.

    TOLL!

    Euer Alex

    PS: Hier noch mal der Link:
    https://www.dropbox.com/sh/2o99d6mav9v1hr9/AABK-WUwLZ4__58jn4BaPojea?dl=0

  29. Schöne Erinnerung. Die Hefte lagen bei uns immer griffbereit in der Schublade. Zu meiner Sammlung gehörten natürlich auch Lurchi, Petzi und Mecki. Müsste noch in Kartons auf dem Boden auffindbar sein. Vor Weihnachten mache ich mich mal auf die Suche.

  30. Hallo zusammen, ich bin auch ein absoluter Fan dieser Hefte. Mein „Alle Jahre wieder“ hat mich seit meiner Kindheit in den 70ern bis heute begleitet. Am letzten Wochenende konnte ich auf einem Weihnachtsmarkt 3 dieser tollen Hefte in gutem Zustand ergattern, darunter auch mein Lieblingsheft nun wieder in fast neu! Und dank Alex habe ich nun auch einen Zugriff auf noch ältere Ausgaben. Vielen Dank dafür! Ich habe kürzlich von einer Bekannten auch noch eines dieser A4-Hefte aus den 70ern bekommen, das in der Liste noch nicht aufgenommen ist. Es heißt „Unsere Weihnachtszeit“ und ist 80 Seiten stark. Auf dem Einband ist rechts oben ein Lebkuchenhaus. Leider wurde das Heft von außen mit Kuli vollgekritzelt, ansonsten aber noch gut erhalten. Vielleicht mag Alex es auch einscannen?

  31. Frohe Weihnachten Meine Schwester und ich sind auch mit den Tchibo-Heften aufgewachsen. Leider sind unsere Hefte irgendwann verschwunden. Ich habe mir die Dateien geladen und werde meiner Schwester eine schöne Überraschung machen. Ich danke Euch

  32. Huhu,
    ich habe das Stollen und Lieder Buch von Tchibo ergattert. Freu.
    VG Alex

  33. Heute ist es eingetroffen – :-)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

%d Bloggern gefällt das:

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen: http://pyrolim.de/vorgestellt/impressum/

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen