Ist die Cola weiblich und das Kosovo ein Ding?

Der, die, das? Immer ein schwieriges Thema bei Begriffen, die aus anderen Sprachen übernommen werden. Wie hießt es denn nun richtig: der Kosovo oder das Kosovo? So vom Gefühl her ist Kosovo für mich eher ein Ding als ein Mann. Also das Kosovo. Aber ob das richtig ist? Überhaupt, Ländernamen. Ich kenne von Kindesbeinen an den Iran. Aber in jüngster Zeit höre ich immer öfter die Formulierung „in Iran“. Ist das jetzt richtiger? Eine unbeantwortete Frage.
Die Frage, ob es der oder das Blog heißt, ist ja bereits hinlänglich und ergebnislos diskutiert worden. Aber wie steht es mit der Blogroll, von der ich jünst hier und hier als dem Blogroll las. Nur ein Fehler? Und wie steht es mit Laptop. Der Laptop, oder? Nichts da, in dem Hörbuch, das mir gerade das Autofahren versüßt, ist davon die Rede, dass das Laptop aufgeklappt wird. Ist ja auch eher ein Ding als ein Mann, oder?
Immer noch ungeklärt ist auch das Geschlecht von Coca Cola. Ich bestelle mir ja nie dieses braune Gesöff, aber wenn, würde ich eine Cola bestellen. Gelesen habe ich jedoch oft genug schon von ein Cola. Das ist in Süddeutschland, Österreich und der Schweiz gängig. Also, um es mal so auszudrücken. Coca und Cola leben getrennt, Herr Coca im Süden, Frau Cola hier bei uns im Norden. Darauf eine Coke.

Ein Kommentar

  1. Oh, oh, da wirfst du aber komplizierte Fragen in den Raum.
    Also bei Cola ist es wohl eine Cola, da sich das eine von der Zahl ableitet oder ? *grübel*

    Und für alles andere gibt es sicherlich auch eine Erklärung, auch wenn es mir zu müßig ist, darüber nachzudenken ;-)

    Soll doch jeder sagen, was er will :mrgreen:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg