Parken für Fortgeschrittene – mit Code

Ich habe noch einen Parkschein aus Limoges in der Tasche. Den habe ich extra aufgehoben, um hier vom Parken für Fortgeschrittene zu erzählen. In Frankreich, zumindest in Limoges, ist es üblich, beim Ziehen des Parkscheins einen Code einzugeben.

Parkschein mit aufgedruckter Autonummer.
Parken in Limoges: Parkschein mit aufgedruckter Autonummer.

Verdammt, was für einen Code? Einen Parkschein zu ziehen, ist eine international gleiche Angelegenheit. Irgendwie funktioniert das überall ähnlich, egal ob in Deutschland oder in einem anderen Land. Geld rein (oder Kreditkarte), Schein raus, hinter die Windschutzscheibe legen, fertig.

So weit, so gut. Doch die Ville de Limoges möchte, dass ich noch einen Code eingebe, bevor ich meinen Parkschein bekomme. Was für einen Code? Sind das Anliegerparkplätze und die Anlieger haben den Code? Bekomme ich den Code irgendwo bei der Stadtverwaltung?

Des Rätsels Lösung: Der Code ist das Autokennzeichen. Das muss eingegeben werden und wird auf dem Parkschein mit ausgedruckt. So beugen die dem autofahrerfreundlichen Trick vor, der in unserer Kleinstadt gerne praktiziert wird. Wer einen Parkschein hat, aber die Zeit nicht ausnutzt, gibt ihn an den nächsten Autofahrer weiter. Gut, der Schaden für unser Städtchen ist nicht sehr groß. Da kostet die Stunde gerade mal 20 Cent, in Limoges war es immerhin ein Euro. Aber das ist ja auch eine Großstadt.

Beim Parken in Frankreich gibt es jenseits des Parkscheins noch eine Kuriosität. In manchen Städten wechselt die Straßenseite, auf der geparkt werden darf, und zwar manchmal innerhalb der Woche. In den sogenannten Zonen „Stationnement alterné semi-mensuel“ ist das Parken zum Beispiel an ungeraden Tagen auf der einen, an geraden Tagen auf der anderen Straßenseite vorgesehen. Das sind die Jours Pairs und Jours Impairs und das steht auch so dran. Verstehen vorausgesetzt.

Geld kostet das Parken mittlerweile fast überall. In Frankreich kommt noch hinzu, dass es eine Angelegenheit für Fortgeschrittene ist.

2 Kommentare

  1. Spannend. Habe ich im Elsass noch nie irgendwo so erlebt. Und was das Wechseln von Parkflächen anbelangt, fahre nie nach Baden-Baden. Da wechseln nicht nur die Parkplätze, sondern auch die Straßen, auf denen man in die Stadt kann …

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.