Vereinspresse jenseits des leiblichen Wohls

Vereinspresse jenseits des leiblichen Wohls

Jeden Tag fluten Vereinspressewarte die Postfächer der Lokalredaktionen mit der Bitte, Veranstaltungen anzukündigen. Nur Anfänger schicken Plakate als PDF, das ist verpönt. Fortgeschrittene formulieren Pressetexte, um es den Redakteuren einfacher zu machen. Nur leider machen genau diese Texte viel Arbeit. Da werden lange Geschichten erzählt, bevor der Autor zum Punkt kommt, oder aber er ist von seiner eigenen Veranstaltung so begeistert, dass er das im Text unbedingt mitteilen muss. Ein schönes Beispiel hat mir gerade vorgelegen. Ich zerlege das mal, natürlich anonymisiert.

Der Sportverein Hintertupfingen lädt alle Läufer und Walking-Freunde herzlich ein zum Volkslauf. Fünf Streckenangebote locken ganz unterschiedliche Interessen zwischen unverwechselbarer sportlicher Herausforderung und dem Vergnügen reizvolle landschaftliche Impressionen dabei aufnehmen zu können.

Erstens lockt mich gar nichts, aber das liegt an mir, ich bin keine Läuferin oder Walkerin. Zweitens hätte es auch gereicht, auf fünf Strecken hinzuweisen, alles andere ist überflüssig und kann weg. Dass ein Halbmarathon (die einzelnen Strecken werden noch aufgelistet) eine Herausforderung ist, ist klar. Unverwechselbar ist sie wohl nicht, ich wette, es werden jedes Wochenende viele Halbmarathons gelaufen.

Dann geht es mit dem Schreiber vollends durch:

Für familiäre Atmosphäre im wohl präparierten Sportgelände und am Sportlerheim sorgen die liebevollen Zutaten aus Einlagen der Vereinssparten, eine humorvolle Moderation, das überzeugende Kuchenbuffet und leckere Grillwürstchen oder die Live-Bilder, die von den Strecken auf die Leinwand im Sportlerheim übermittelt werden. Und natürlich wird gejubelt, geklatscht oder kenntnisreich kommentiert.

Das mag alles richtig sein. Doch es hat nichts in einem Ankündigungstext für die Zeitung zu suchen. Solche Beschreibungen sind dort nirgends zu finden, denn sie klingen völlig übertrieben und können von den Redakteuren nicht belegt werden. Also weg damit.

Zum Schluss folgen weitere blumige Versprechen und eine Aufforderung:

Alle Sportler und Zuschauer kommen in launige Stimmung bei einer der traditionsreichsten Veranstaltungen dieser Art – da, wo die Bimmelbahn noch nahe ist und das Tor zur (hier wahlweise Schwäbisch Alb, Mecklenburgische Schweiz oder Lüneburger Heide einsetzen) schon ganz weit offen steht. Sommertage wie diese sollte sich niemand entgehen lassen!

So oder ähnlich wäre es richtig:

Der Sportverein Hintertupfingen lädt alle Läufer und Walking-Freunde ein zum 34. Volkslauf. Fünf Streckenangebote stehen zur Auswahl (folgt Aufzählung, die ich habe ich mir oben ebenso geschenkt wie die Startzeiten und die Tatsache, dass jeder Läufer eine Medaille erhält). Für die Zuschauer gibt es ein sportliches Rahmenprogramm, Livebilder von der Strecke werden ins Sportlerheim übertragen. Dann folgt noch der Hinweis auf die Webseite des Vereins und die Anmeldemöglichkeiten.

Hier habe ich schon einmal eine Pressemitteilung auseinandergenommen.

Merken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg