Bier bloß bis 14 Uhr

Von unserer Frankreich-Reise muss ich noch etwas nachtragen: die seltsamen Lizenzen zum Alkoholverkauf. Die Franzosen haben ein für uns sehr ungewöhnliches Verhältnis zum Alkohol. Alkohol ist kein Alkohol, wenn er zum Essen genossen wird. Deshalb haben viele Speiselokale keine Erlaubnis, außerhalb der Essenszeiten Alkohol auszuschenken.

Es ging um ein schlichtes Bier. Ein heißer Tag neigte sich dem Abend entgegen. Es war 18.30 Uhr in einem großen Einkaufszentrum und wir wollten etwas trinken. Also haben wir uns am Tresen eines Bistros ange- und bestellt: ein Wasser, ein Apfelsaft, ein Bier.

Nein, kein Bier. Die Verkäuferin verkündete, sie habe nur eine Lizenz, um bis 14 Uhr Bier zu verkaufen. Danach gebe es nur noch alkoholfreie Getränke. Großes Erstaunen unsererseits. Aber so ist das wohl, wie wir schon einmal erfahren haben.

Bei einer unserer früheren Rückreisen sind wir unterwegs in einem Landgasthaus essen gegangen. Es gab Trip, Pansen, ein sehr leckeres Gericht, auch wenn es viele hier in Deutschland schaudern lässt. Der Trip war allerdings ein bisschen stark gesalzen. Stunden später meldete sich der Durst. Da waren wir schon auf der Autobahn. Also haben wir gegen 18 Uhr eine Raststätte angesteuert. Ich habe ein Wasser bestellt, mein Mann ein Bier. Aber wieder: kein Bier.

Wir haben die Flaschen aus der Selbstbedienungsauslage genommen und sind damit zur Kasse gegangen. Die Kassiererin bedeutete uns sofort, das Bier könne sie uns nicht verkaufen. Warum nicht? Das ist hier eine Autobahnraststätte, da kehren Autofahrer ein, die dürfen keinen Alkohol trinken und wir dürfen ihn nicht verkaufen. Einwand des Mannes: Er fahre gar nicht, habe nicht mal einen Führerschein.

Doch die Frau blieb hart. Das Bier dürfe sie nicht verkaufen. Aber warum ist es dann da? Warum steht es in der Selbstbedienungsauslage? Ja, sagte sie, weil es für die Gäste da ist, die etwas essen. Wenn jemand etwas zu essen bestelle, dürfe sie auch das Bier dazu verkaufen.

Sehr seltsame Logik. Ist Alkohol zum Essen kein Alkohol? Und was bedeutet das für Autofahrer? Dürfen sie zum Essen Wein oder Bier trinken und vielleicht zuvor noch den bei den Franzosen so beliebten Aperitif? Wie sieht es mit der Promillegrenze aus? Die ist in Frankreich so hoch wie in Deutschland. Allerdings gilt sie wohl nicht zwischen zwölf und zwei. Dann ist Essenszeit.

Merken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg