Der rennende Weihnachtsmarkt: Hört mir auf mit dem Starten

Der rennende Weihnachtsmarkt: Hört mir auf mit dem Starten

Was ist ein Start? Laut Definition:

Start

Substantiv [der]

  1. 1.Beginn, Anfang (meist einer beruflichen Tätigkeit).“Sie hatte einen schweren Start ins Berufsleben.“
  2. 2.Sport, Beginn eines Rennens.“Der Start musste wiederholt werden.“

So weit, so gut. Ich lese das Verb starten oder startet aber immer wieder in anderem Zusammenhang. Das widerspricht meinem Sprachgefühl. Diese für mich falsche Verwendung von Start nimmt nach meinem Gefühl in den vergangenen Monaten überhand, gerade jetzt ganz besonders.

„Der Weihnachtsmarkt startet“, lese ich in diesen Tagen öfter. Aha. Der Weihnachtsmarkt steckt also in den Startlöchern, und dann gibt jemand das Signal und der Weihnachtsmarkt rennt los. Ähnlich falsch hört sich für mich, dass „die Erdbeersaison startet“, „der Volkshochschulkursus startet“ oder gar „Hertie-Stiftung startet den Deutschen Integrationspreis“.

Ich finde starten in all diesen Fällen unangebracht und kann mich nicht daran gewöhnen. Warum beginnt der Weihnachtsmarkt nicht einfach, ebenso wie der Volkshochschulkursus und die Erdbeersaison. Das ein Preis gestartet wird, klingt noch unwirklicher. Einen Preis kann man stiften oder gewinnen oder ausschreiben, aber starten?

Ich wünsche mir, dass wir damit starten, das Verb starten nur dort zu verwenden, wo es wirklich angebracht ist. Sogar bei Fahrzeugen finde ich es manchmal falsch. „Der Bus startet um 16 Uhr“ habe ich gerade gelesen. Warum fährt er nicht einfach ab?

Merken

Merken

Merken

Merken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg