Wie lange dauert ein neues Jahr?

„Das können wir jetzt noch bis März so weiter treiben“, hat mir heute früh ein Mensch am Telefon gesagt, dem ich zum Beginn des Gesprächs ein frohes neues Jahr wünschte. Immerhin war es unser erster Kontakt seit Beginn des Jahres 2014 und heute ist erst der 3. Januar. Die Bemerkung wirft eine wichtige Frage auf: Wie lange ist das Jahr noch neu?

Wann ist ein Jahr verjährt? Wenn es eine, zwei, drei Wochen alt ist. Wie lange darf man noch ein „gutes Neues“ wünschen? Was haben wir nicht alles  gewünscht in diesen Wochen. Erst „frohes Fest“, dann „frohes Fest gehabt zu haben“, dann „guten Rutsch“ und jetzt eben alles Gute zum und im neuen Jahr. Viel mehr gab’s ja nicht zu tun. Kein Spiel auf der politischen Bühne, der Vorhang zu, den Brückentagen sei Dank, und in vielen Betrieben glommen nur die Lichterketten am Weihnachtsbaum. Der Letzte, der in Urlaub ging, hat das Licht ausgemacht, erst Anfang nächster Woche wird es wieder eingeschaltet, wenn der Alltag erneut beginnt. Dann ist ja immer noch Zeit, den Kollegen ein fröhliches „gutes Neues“ entgegenzurufen.

Und dann setzt es wieder ein, das Wunschkonzert, das uns zwölf Monate lang ins Ohr gesäuselt und während der Feiertage vorübergehend von „O du fröhliche“ abgelöst wurde. Hört man genauer hin, dann wurde anno 2013 nur ein Stück gespielt: ein Heller und ein Batzen. Bitte, bitte, für mehr Bildung. Für mehr Sicherheit. Für Kinderbetreuung. Für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Für die Kultur. Für den Sport. Für den Klimaschutz (zuerst). Für die Wirtschaft (danach). Das geht jetzt bis zur Sommerpause erst mal so weiter, und dann können wir uns ja wieder „schöne Ferien“ wünschen und „schöne Ferien gehabt zu haben“. Und zum nächsten Festreigen mit Weihnachten und Silvester lautet mein Wunschkonzert dann: Alle Jahre wieder kommen Fest und Brückentage. Mit allen ihren frommen und fröhlichen Wünschen.

3 Kommentare

  1. Och, das ist gemein! Schon am 3. Januar darüber zu schreiben, wie lange man ein frohes neues Jahr wünschen dürfe. Das Thema hatte ich mir für den 6. aufgehoben, wenn all die Brückentagler frisch ins Büro zurück kommen …

  2. Och, das ist gemein! Schon am 3. Januar darüber zu schreiben, wie lange man ein frohes neues Jahr wünschen dürfe. Das Thema hatte ich mir für den 6. vorgenommen, wenn all die Brückentagler frisch ins Büro zurück kommen …

Schreibe einen Kommentar zu Holger Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg