Skandal: Spuren von Kuhmilch im Käse

In Zeiten immer neuer Lebensmittelskandale habe ich mir trotz allem nicht den Appetit verderben lassen. Aber ich schaue schon genauer hin, was auf den Tisch und den Teller kommt. Und da fällt mir doch so einiges auf, was ich vorher jahrelang gar nicht bemerkt habe. Gerade habe ich am Abendbrottisch einen neuen Lebensmittelskandal entdeckt. Kuhmilch im Käse Im Ziegenkäse!

Meine Familie und ich, wir sind große Fans der französischen Käsespezialitäten eines sattsam bekannten Discounters. Wir mögen alle Käsearten, bevorzugen aber Ziegen- und Schafskäse. Einfach lecker. Wir sind uns auch sicher, dass wirklich Ziegenmilch oder Schafmilch – je nach Sorte – im Käse drin  ist. Das verspricht auch die Verpackung.

kuh2

Was uns nur stutzig macht. Wieso kann Schafkäse Spuren von Kuh- und Ziegenmilch enthalten. Haben die die Milchbottiche nicht ordentlich sauber gemacht? Oder wie kommt die Kuhmilch in den Schafskäse?

Noch rätselhafter ist der Aufdruck auf der Ziegenkäsepackung.

kuh1

Also nach meiner Rechnung ist das ein Käse, der zu 101 oder mehr Prozent aus Milch besteht. Oder wie kommt es, dass auf 100 Prozent Ziegenmilch noch Spuren von Kuhmilch hinzu kommen. Ist 100 Prozent nicht alles, was drin sein kann?

Egal, der Käse schmeckt trotzdem sehr lecker.

5 Kommentare

  1. Das ist wirklich mal ein Skandal ;-D, wenn sich die Gemüter über das Pferdefleisch abgekühlt haben, wird das sicherlich das nächste Thema sein…ich habe mich das auch schon oft bei Vollmilchschokolade gefragt, da steht ja auch immer drauf kann Spuren von Nüssen enthalten…und meine Erklärung…dass müssen sie drauf schreiben, wegen der industriellen Produktion, wird ja sicherlich nicht nur eine Käsesorte oder Schokoladensorte in einer Fabrik hergestellt…also lieber drauf schreiben, dann ist man auf der sicheren Seite^^

  2. Die Vollldeklaration bei Lebensmitteln (… enthält eine Liste
    von Lebensmittelzutaten, die auf der Etikettierung von
    Lebensmitteln angegeben werden müssen, da sie bei
    empfindlichen Personen wahrscheinlich unerwünschte
    Reaktionen hervorrufen.“) ist für Allergiker wichtig. Bei potenten Allergenen sichern sich die Hersteller ab, da diese auch in geringsten Mengen Reaktionen hervorrufen können.
    Wenn du also den Ziegenkäse aus Gründen des Geschmacks isst: Das ist 100 Prozent Ziegenkäse. Bist du aber wie ich Kuhmichallergiker, so ist es mein Risiko, wenn es doch Verunreinigungen durch Kuhmilch geben sollte.

  3. Natürlich ist das für Allergiker wichtig, aber dann kann ich halt nicht „…besteht aus 100%…“ draufschreiben. Wenn 100% draufsteht, muss meiner Meinung nach, auch 100% drin sein. Aber das ist wie mit dem Kleingedruckten, irgendeine Sonderregel gibt’s immer. Und solange man es nicht selbst herstellt etc., kann man sich auch nie sicher sein…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg