Der Mini-Diebstahl: super dreist im Supermarkt

Manchmal kann ich gar nicht glauben, was mir so erzählt wird. Zum Beispiel die Klage vieler Mitarbeiter im Einzelhandel, dass besonders dreiste Ladendiebe nicht ganze Packungen, sondern Stückgut stehlen. Wer mit offenen Augen duch Supermärkte geht, findet die Klage über diese besonders dreisten Kleindiebstähle überall bestätigt.

Angebrochene Packung mit Spültabs im Supermarktregal
Angebrochene Packung mit Spültabs im Supermarktregal

Klar, niemand lässt eine Hand voll Mehl oder ein Tütchen Zucker mitgehen. Viel zu kompliziert und auffällig. Bei anderen Artikeln dagegen lohnt sich der Stückgut-Diebstahl. Gerade war ich Spülbonbonbs kaufen. Das sind die Tabs, die in die Spülmaschine kommen und laut Hersteller alle wichtigen Stoffe von Reiniger über Klarspüler und Spezialsalz in einem Tab vereinen. Diese Tabs sind jeder für sich ordentlich in Folie eingepackt und finden sich gemeinsam in handlichen Kartons wieder.

Der, den ich mir gerade gegriffen habe, war allerdings aufgerissen. Ich habe nicht nachgezählt, aber ich bin sicher, es waren nicht mehr alle 40 Tabs darin, die drin sein sollten. Da hat doch bestimmt jemand hineingegriffen und sich ein paar Tabs für den Eigenbedarf herausgenommen. Ich kann es nicht beweisen, aber ich würde meinen Kopf darauf verwetten. Ganz schön dreist.

Auf Anhieb fallen mir noch viele Artikel ein, bei denen diese Art des Miniklaus machbar ist. Warum wohl habe ich in Supermarkt und Drogeriediscountern schon so oft aufgerissene Packungen mit Cappuccino-Portionstütchen, Wattestäbchen, Müsliriegeln oder Tempotaschentüchern gefunden? Bestimmt nicht, weil jemand nur einen Müsliriegel oder zehn Wattestäbchen kaufen wollte.

Liebe Minidiebe, lasst den Quatsch. Das ist unfair den anderen Kunden gegenüber, die euren Schaden mitbezahlen müssen.

Übrigens gibt es offenbar sogar Leute, die sich im Supermarkt satt essen, ohne etwas dafür zu bezahlen. Darüber berichtet jedenfalls der Shopblogger in diesem Beitrag. Auch so etwas hätte ich  nicht für möglich gehalten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg