Schrauben statt Schreiben: Unordnung im Blog-Innenleben

Schrauben statt Schreiben: Unordnung im Blog-Innenleben

Hier tut sich im Moment inhaltlich nicht allzu viel. Etliche Blogposts hängen in der Warteschlange. Keine Zeit, sie fertig zu stellen und zu veröffentlichen. Denn ich musste leider mal wieder am Blog herumschrauben. Und jetzt spielt Jetpack – das Super-Plugin – nicht mehr mit mir. Dabei habe ich es doch so gemocht. Aber an irgendeiner Stelle habe ich einen Fehler gemacht, der sich nun nicht mehr beheben lässt. Das Ganze hat eine Vorgeschichte.

Freitag

Spam, Spam und nochmals Spam: Die unliebsamen Kommentare haben mir trotz Antispam-Bee immer noch das Postfach zugemüllt. Wie viele andere habe auch in unter zunehmenden Spam-Attacken zu leiden gehabt. Also habe ich ein wenig an den Einstellungen verändert und dafür gesorgt, dass Kommentare mit CCS-Hack- und Honeypot-Kennung sofort gelöscht werden. Ob es damit zusammenhängt, weiß ich nicht, aber von diesem Moment an begann das Elend. Plötzlich hatte ich keine Besucher mehr auf dem Blog. Jedenfalls nicht bei Count per Day, meinem liebsten Statistik-Tool. Zwar zeigte es noch momentane Besucher an, die Zähler für die Besucher und Seitenaufrufe pro Tag blieben aber auf Null stehen. Ich beobachtete es mit Sorge, hatte aber keine Zeit, mich darum zu kümmern. Arbeit geht halt vor.

Sonnabend

Die Zähler blieben auf Null, ebenso die Spam-Anzeige in Antispam-Bee. Null-Linie überall. Reiten am Vormittag und die Cherubini-Aufführung am Nachmittag ließen mir keine Zeit, der Sache auf den Grund zu gehen. Die Sorgen wuchsen.

Sonntag

Morgens Brunch bei Freunden, nachmittags endlich Zeit, im Blog herumzustochern. Die Null-Linie hatte sich nahtlos fortgesetzt, nur die Statistik von Jetpack zeigte weiter die Besucherzahlen. Es waren also welche da. Nur Count per Day zählte sie nicht, und es gab angeblich auch keine Spam-Kommentare. Also habe ich mich daran gesetzt, Plugin um Plugin zu deaktivieren und wieder zu aktivieren, ohne Erfolg. Dabei habe ich auch Jetpack deaktiviert. Und das war der große Fehler. Seitdem spielt es nicht mehr mit mir. Dafür zählen Count per Day und Antispam-Bee wieder, die Null-Linie hat ausgedient, steigt steil nach oben. Der Fehler war so einfach: Webspace voll, wie schon einmal. Völlig überraschend. Aus irgendeinem Grund ist das Plugin WordPress Database Backup völlig aus dem Ruder gelaufen und hat stündlich Backup vom Backup vom Backup gemacht und damit meinen Speicherplatz komplett zugemüllt. Ich hatte es auf wöchentliche Backups eingestellt. Nachdem ich etliche Backups gelöscht hatte, lief plötzlich alles wieder.
Also habe ich auch Jetpack wieder angestellt. Und seitdem bin ich am Verzweifeln. Das Super-Plugin verbindet sich nicht mit WordPress. Keine Chance. Als Ursache wird immer nur mitgeteilt, die Jetpack_Id fehle. Was verdammt noch mal ist das? Nie gehört. Wo soll die hin, wie kriege ich die hinein, warum läuft das verdammte Ding nicht?

Montag

Alle anderen Plugins deaktiviert – Jetpack verbindet sich nicht. Theme gewechselt – Jetpack verbindet sich nicht. Jetpack deinstalliert und wieder installiert – nichts. Das ist ärgerlich, weil nun alle Leute, die über Jetpack neue Blogposts oder neue Kommentare per E-Mail abonniert haben, keine Post mehr von Pyrolirium bekommen. Mal abgesehen von allen anderen nützlichen Features dieses Plugins. Nun bleibt Jetpack erst einmal aus. Unterdessen bin ich auf der Suche nach einem neuen Plugin, das es ermöglicht, Posts und Kommentare zu abonnieren. Hat irgend jemand einen guten Tipp für mich?

Vielleicht weiß ja auch jemand, wie ich mein Jetpack wieder ans WordPress-Netz bekomme. Ich fände es nämlich sehr schade, darauf zu verzichten. Schon wegen der netten Statistikspielerei am Jahresende und weil ich die vielen Funktionen schätze. Leider hilft auch Dr. Google in diesem Fall nicht weiter. Zwar gibt es Artikel im Netz über dieses Phänomen, aber nur Hilferufe, keine Antworten darauf.

Also: Gesucht wird der Super-Wordpress-Kenner mit Jetpack-Zusatzausbildung. Wo ist dieser Supermann oder diese Superfrau?

Schrauben statt Schreiben: Unordnung im Blog-Innenleben

10 Kommentare

  1. Hallo Susanne,

    das hört sich ja alles ordentlich kompliziert an – mehr Handwerk als Krativität! Das ist wohl der Nachteil, wenn’s immer komfortabler und schöner wird. Vielleicht kann ja ein hoffnungsvoller Volontär das Drumherum pflegen. ;-)

    Bis dahin wünsche ich Dir viel Erfolg und wenig Stress mit der Reparatur und werde selber wohl beim einfachen Outfit bleiben…

    Lieben Gruß Wilfried

  2. Hallo Susanne,

    ich habe auch Jetpack installiert ~ aber Du weißt schon

    das Du Jetpack mit WordPress.com verbinden mußt.

    Hast Du bei Jetpack auch alles einzeln aktualisiert ?

    Hoffentlich klappt es bald wieder.

    Liebe Grüsse Kathrin

    1. Liebe Frau Herzlich,
      genau dieses Verbinden mit WordPress.com funktioniert eben nicht. Habe das ganze Jetpack aktualisiert, und seitdem geht es irgendwie nicht mehr. Warum auch immer.
      LG, die verzweifelte Susanne

      1. Oh es tut mir leid ~ Sch…..- warum klappt das verbinden nicht

        denn es geht eigentlich ganz einfach.

        Werf doch Jetpack einfach ganz runter und lade es neu und installiere alles nochmal.

        Drück die Daumen

        LG
        Kathrin

  3. Hallo Frau Herzlich,
    das habe ich alles schon versucht, kein Erfolg. Ich habe mich nun erst einmal von Jetpack verabschiedet. Schade, aber nicht zu ändern.
    LG, Susanne

  4. Ich lasse mir das Backup einmal wöchentlich per Email zusenden, da wird der Server nicht zugemüllt. Die Mail lege ich in den Papierkorb, wo sie noch einen Monat lang auf Verwendung wartet und dann automatisch gelöscht wird.
    Zum Jetpackproblem kann ich leider nichts sagen …

    1. Liebe Klara,
      leider schickt mir WP Backup das Backup nicht mehr per Mail zu, warum auch immer, es klappt einfach nicht. Anfangs habe ich das auch so gehandhabt, aber nun musste ich mir etwas anderes einfallen lassen. Das Jetpack-Problem hat sich bis heute auch nicht gelöst. Blöde Technik.

      1. Mein Backup-Plugin heißt „WordPress Database Backup“. Vielleicht hilft auch neu installieren.
        Da Jetpack süchtig zu machen scheint, werde ich es mal lieber gar nicht laden … :)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg