Afrikanische Rezepte

Afrikanische Rezepte

Auf meinen Reisen durch Afrika habe ich natürlich auch das dortige Essen gegessen. Leider habe ich aus Kamerun und Ghana keine Rezepte, aber ein Freund aus dem Senegal hat mir zwei für Gerichte aus seiner Heimat zur Verfügung gestellt. Die Zutaten sind jeweils für vier Personen berechnet.

 

Jassaa

10 mittelgroße Zwiebeln
je 1 rote und grüne Paprika
1 Glas Oliven
4 Limetten oder Zitronen
8 Lorbeerblätter
roten Pfeffer
Salz
3 Maggi-Brühwürfel
1 frisches Hähnchen oder 8 Hähnchenschenkel

Reis oder Couscous als Beilage

Das Hähnchen in gleichmäßige Stücke teilen und in einen großen Topf legen. Die Zwiebeln schälen, halbieren, in Streifen schneiden und über das Fleisch geben. Die Paprika waschen, entkernen und vierteln, nicht zu klein, über das Fleisch geben. Die Oliven dazugeben. Die Limetten auspressen und den Saft über das Fleisch gießen. Eine Hand voll roter Pfefferkörner in einem Mörser klein reiben, zusammen mit Salz, den zerdrückten Brühwürfeln, etwas Öl und den Lorbeerblättern in den Topf geben. Alles gut mischen und 1 bis 2 Tage stehen lassen, 3 bis 4 Mal gut durchrühren.

Das Fleisch aus dem Topf nehmen, von den Zwiebeln säubern und in einem Topf mit Öl (falls vorhanden in der Fritteuse) braten und im Ofen warm stellen. Das Gemüse mit dem Saft im Topf etwa 30 Minuten auf mittlerer Flamme schmoren.

 

Maafe (Erdnusscremesauce)

0,7 kg Weißkohl
0,5 kg Mähren
2 mittelgroße Stücke Aubergine
3 Stück Paprika (je 1 grün, gelb, rot)
Salz
Pfeffer
Knoblauchpulver
2 mittelgroße Zwiebelstücke
4 Maggi-Brühwürfel
0,7 kg Lamm- oder Rindergulasch
1/2 Dose Erdnusscreme
2 kl. Dosen Tomatenmark
1 Stück Trockenfisch

Reis, Cousous oder Kartoffeln als Beilage

Karotten in 3 gleichmäßige Stücke schneiden, Kohl in 4 gleichgroße Stücke teilen, Paprika klein schneiden, Auberginen in 2 Teile schneiden.

Fleisch würzen, in Öl scharf anbraten, Tomatenmark zugeben, 1/2 Liter Wasser zugeben. Kohl und Karotten hinzufügen, würzen, Trockenfisch beigeben, 1/2 Stunde kochen lassen. Auberginen und Paprika dazugeben und weitere zehn Minuten kochen lassen. Das Gemüse und das Fleisch entnehmen, nachdem sie gar sind. In einem extra Topf warm halten.

Erdnusscreme in die übriggebliebene Sauce geben und unter ständigem Rühren kochen. Je nach gewünschter Dicke etwas Stärkemehl unterrühren.

 

 

Afrikanische Rezepte

Ein Kommentar

  1. hi

    Afrika? Daran hab ich noch gar nicht gedacht. Diese Erdnusscremesauce hört sich ganz schön kompliziert an, aber ich glaube das werden wir schon hinbekommen. Bin mal gespannt wie afrikanische Sachen schmecken :) Danke für die Idee

    Gruß

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg