Fotos, Gemälde, Visuelles

Tag der Lochkamera: Weltweiter Blick durchs Kameraloch

Am kommenden Sonntag ist WPPD, Worldwide Pinhole Photography Day. Die Organisatoren haben diesen Tag zum wiederholten Mal zum Tag der Lochkamera ausgerufen – und natürlich zum Tag der Lochkamera-Fotos. Den gibt es seit 2001. Wer dieses Jahr mitmachen will, muss sich aber beeilen. Denn es gilt, vor dem Fotografieren noch einen Fotoapparat zu bauen.
Weiterlesen

HDR – zu viel Zucker für die Augen?

Marienkirche Ahrensbök
Marienkirche Ahrensbök

HDR-Fotografie soll die Mängel normaler Fotos bei starken Lichtunterschieden ausgleichen und brillante Fotos zustande bringen. Details, Kontrast, Farbtiefe – das alles kitzelt die HDR-Technik aus sonst vielleicht eher flauen Fotos heraus. Ein schönes Instrument, um die Bildausbeute besser und ansehnlicher zu machen. Und obendrein ein wunderbares Spielzeug. Aber wie soll das optimale HDR-Foto aussehen?
Weiterlesen

Aus dem Pixel-Notizbuch: japanische Zierkirschen

Ich habe heute das Hintergrundbild auf meinem Arbeitsrechner geändert: Es wird höchste Zeit für ein bisschen Frühling. Zwar fegt draußen noch ein mehr als frischer Wind übers Land, aber bei viel Sonne und ein paar vorwitzigen Frühblühern fühlte es sich zumindest schon nach Vorfrühling an. Da war die Sehnsucht nach echter Blütenpracht groß. Und so habe ich ein Foto hervorgekramt, das ich im vergangenen Jahr gemacht habe. Unterwegs auf einer Landstraße in Holstein, sah ich aus dem Augenwinkel beim Vorbeifahren eine wunderbare Allee  aus japanischen Zierkirschen. Also umgedreht, gestoppt und schnell über den Zaun fotografiert. Herausgekommen ist eines meiner Lieblingsbilder. Und das gibt es heute für alle Frühlingssehnsüchtigen.

Japanische Zierkirsche
Japanische Zierkirsche

Lesen geht durch den Magen

Ein junges Team hat eine alte Idee wieder aufgegriffen – und mich an eine der schönsten Fotostrecken erinnert, die ich jemals gesehen habe. Idee, Fotostrecke und das Vorhaben von zwei Studenten – Konstantin und Natalie – will ich hier gerne vorstellen. Alles zusammen macht Appetit auf gute Fotos, leckeres Essen und lesenswerte Literatur.
Weiterlesen

Die Renaissance der Schwarzweiß-Fotografie

Es gibt Fotografen und Fotografen. Pressefotografen, Hochzeitsfotografen, Sportfotografen, Konzertfotografen und Fotografen, die sehr künstlerisch arbeiten. Ich verfolge viele Fotografieblogs, weil mich Fotografie interessiert. Beim Beobachten ist mir aufgefallen, dass es einen Trend zu Schwarzweiß-Fotos gibt. Ist das der neue Stil in der Fotografie?
Weiterlesen

Chapeau, Frau Schapowalow

Sie ist eine der bemerkenswertesten Fotografinnen des 20. Jahrhunderts – und beinahe wäre sie vollends vergessen worden. Erst jetzt erleben die Fotos von Susanne Schapowalow eine Renaissance. Am 29. Januar feierte die Lady, die das Auge des Jazz war, ihren 90. Geburtstag.

Susanne Schapowalow feierte ihren 90.Geburtstag

Weiterlesen

Mein bestes Foto 2011

Die junge Frau und das Meer

Schwieriger kann eine Aufgabe nicht sein: „Euer bestes Foto“ möchte Martin von visuellegedanken.de in seiner Blogparade  von uns sehen. Ich habe die Aufgabe für mich gelöst und mein bestes Foto 2011 gefunden.
Weiterlesen

Aus dem Pixel-Notizbuch

Durchfahrt in den Wald verboten

 

Ich weiß nicht, wie lange dieser Baum in einem Waldstück bei Bad Oldesloe bereits als Schilderpfahl herhalten muss. Aber offenbar hat er diese Aufgabe bereits vor langer Zeit übernommen. Denn längst hat der Baum die Funktion der Befestigung übernommen. Fraglich ist außerdem, ob das Loch in der Mitte vom Schild ein Einschussloch ist oder ob dort einst ein Nagel saß.

 

Aus dem Pixel-Notizbuch

Achtung Eiswurf

Ich bin viel mit der Kamera unterwegs und schnappe unterwegs das eine oder andere Bild auf, weil ich es einfach witzig finde. Die werde ich Euch jetzt nach und nach alle mal vorstellen. Ich fange mit einem Foto von Fehmarn an.

Noch ist es zwar nicht ganz so weit, aber an frostigen Wintertagen sollte man seinen Hund nicht an einem Windrad das Bein heben lassen. Es könnte ja etwas von oben kommen.

Nichts Gutes kommt von oben
Nichts Gutes kommt von oben

 

Die Kunst des Foto-Strips

Schloss Bothmer in Mecklenburg-Vorpommern
Schloss Bothmer vervielfältigt und gestript

1000 mal 100 Pixel, das ganze garniert mit passender Farbe, gern auch verlaufend, und dem richtigen Text. Fertig ist der Foto-Strip. Ich habe diese ungewöhnliche Montage-Technik vor einiger Zeit auf der FC entdeckt und mich auch daran versucht. Zugegeben, so ganz eisern hbe ich die 1000-mal-100-Pixel-Regel nicht durchgehalten. Aber meine Ergebnisse gefallen mir. Schon deshalb, weil sie mich viel Nachdenken gekostet haben, bis sie vollendet waren.

Da gibt es viel zu bedenken. Zunächst gilt es, das richtige Motiv zu finden. Könner gehen schon bei der Motivsuche mit dem künftigen Strip im Kopf zu Werke. Eifriges Durchforsten des eigenen Archivs bringt einen aber auch weiter. Auf 1000 mal 100 Pixel ist das Bild schnell zurechtgeschnitten. Dann gilt es, die richtige Farbe für das Passepartout zu finden. Ausprobieren führt hier zum Erfolg. Hat man erst einmal den passenden Spruch gefunden, soll die Schriftart auch noch zu Motiv und Farbe passen.

Nach einigem Schrauben ist fertig gestript. Eine kleine Bastelei mit großer Wirkung.

[lg_slideshow folder=“Foto-Strips/“]

Wer mehr sehen möchte:
http://www.fotocommunity.de/pc/pc/cat/7576