Fotos, Gemälde, Visuelles

Traktor-Design: Glanzvoll auf den Acker

Ich war letztens auf einer landwirtschaftlichen Ausstellung, bei der neben vielem anderen die neuesten Modelle von Deutz Fahr, John Deere und Fendt präsentiert wurden. Über die unglaubliche Größe dieser Ackerbiester, bei denen ein Rad höher ist als ein ausgewachsener Mann, will ich hier gar nicht reden. Sondern darüber, dass das Auge mitkauft. Was bei Autos gilt, gilt auch bei Traktoren: Gutes Design ist der halbe Verkaufserfolg.
Weiterlesen

Porsche 911 GTS: Werbespot vom Feinsten

Werbung interessiert mich nicht besonders. Aber ab und zu sehe ich zufällig einen Spot, der mir außerordentlich gut gefällt. Gerade war es wieder so. Eine eher aus dem Augenwinkel im Fernsehen wahrgenommene Werbung hat mich sofort fasziniert. Das beworbene Produkt, ein Porsche, würde ich mir nie kaufen. Aber das Video ist einfach gut gemacht. Seht selbst.

Ein großer Satz vom Alten Fritz

Zugegeben, das damalige Deutsch würde heutige Sprachnörgler wie mich mit den Zähnen knirschen lassen. Aber was der Alte Fritz, der Preußenkönig Friedrich der Große, genannt der Alte Frist, einst schrieb, passt gut zu unserer heutigen Situation.

Friedrich II. peuplieren und Moscheen bauen
Satz von Friedrich II., gesehen in der Jugend- und Bildungsstätte Klingberg des Hilfswerks der Deutschen Unitarier.

Weiterlesen

Sexy Stimme, kreative Filmchen: Die Kunst der Créateurs d’Automobiles

Ich nenne ihn liebevoll Kolossos: Seit eineinhalb Jahren fahre ich einen Renault Koleos, gebraucht natürlich, denn so einen SUV (bitte nicht Suff aussprechen, das finde ich fürchterlich) braucht man hier auf dem Lande und neu sind die exorbitant teuer. Mit dem Auto davor musste ich mich etliche Male vom Bauern aus Schneewehen ziehen lassen, weil der Winterdienst bei uns nach 17 Uhr nicht unbedingt eifrig ist. So weit die Rechtfertigung für den Kolossos. Nun gibt es eine neue Variante des Modells. Die muss natürlich gekonnt vermarktet werden.
Weiterlesen

Privatkredit emotionalisieren: So geht es

Ein technisches Produkt emotionalisieren. So hat es gerade eine Marketingexpertin genannt, die sich daran machte zu erreichen, dass der Zielgruppe bei schlichten Metallteilen warm ums Herz wird. Der Privatkredit-Vermittler auxmoney.de hat es jetzt ähnlich gemacht. Anstatt auf Fakten setzt er auf Emotionen – und das sehr gekonnt. Ich empfehle hier nur ab und zu Werbung, aber die von auxmoney.de ist so schön, dass ich sie hier zeigen will.
Weiterlesen

Apple weiß, was Pferde lieben

Der Blick in einen Reitsport-Katalog bietet manchmal ungeahnte Einsichten und allerlei Tricks, wie der Reiter Pferde dazu bringt, das zu tun, was er möchte. Auf dem Gebiss kauen zum Beispiel. Meine Reitsport-Katalog-Entdeckung des Tages kommt unter dem etwas ungereimten Titel „Apple Mouth – und Ihr Pferd kaut“ daher.

Das richtige Gebiss für den richtigen Zweck - für Reiter eine Art heilige Kuh.
Das richtige Gebiss für den richtigen Zweck – für Reiter eine Art heilige Kuh.

Weiterlesen

Glenn Losack M. D. – ein besonderer Fotograf

Seine Fotos sind verstörend, entlarvend, bloßstellend, aber immer wieder faszinierend, schockierend und fesselnd. Ich weiß nicht genau, wer Glenn Losack ist, aber ich kenne seine Bilder. Über 5000 hat er bereits bei Flickr gepostet, und sie zeigen eine ungewöhnliche Bandbreite eines besonderen Fotografen.
Weiterlesen

Kreative Zellen: Kunst im Knast

Was hat ein Knast, korrekt Justizvollzugsanstalt (JVA) genannt, mit Sinnlichkeit zu tun? Nichts. Es gibt wohl kaum einen lauteren, kälteren, abweisenderen Ort als ein Gefängnis. Und dennoch verbindet sich in Magdeburg Sinnlichkeit mit der harten Realität des Freiheitsentzugs. Der Verein Kulturanker hat seine Ausstellung 2015 mit dem Titel „Die neue Sinnlichkeit“ in der ehemaligen JVA Magdeburg veranstaltet. Sie läuft leider nur noch bis zum 20. September.

Kunst im Knast oder Kultur hinterm Stacheldraht - eine ungewöhnliche Kombination.
Kunst im Knast oder Kultur hinterm Stacheldraht – eine ungewöhnliche Kombination.

Weiterlesen