Immer Debatten mit den Turnierfotografen

viel-3
Heute war wieder Turnier, diesmal Vielseitigkeitsturnier. Ich war da, beruflich, für die Presse. Und er war auch wieder da, der Turnierfotograf. Es ist nicht immer derselbe, aber immer entspinnen sich dieselben oder ähnliche Dialoge.
Weiterlesen

Gefällt mir: Ein Streifzug durch die beherzten Tweets

1134 „gefällt mir“ habe ich bisher für Tweets verteilt. Ich gehe sparsam mit dieser Funktion um, und trotzdem sammelt sich dort einiges an. Um meine Lieblingstweets nicht in meiner Schublade versauern zu lassen, gibt es hier mal wieder ein paar von denen, die ich bemerkenswert genug fand, um sie mit einem Herzchen zu versehen. Los geht’s.
Weiterlesen

An den Reglern drehen: Wie viel Fotobearbeitung ist erlaubt?

Thomas vom Blog reisen-fotografie.de hat zur Blogparade „Wie weit darf Fotobearbeitung gehen?“ aufgerufen. Eine Frage, die er wenig später unter dem Titel „Fotobearbeitung – was ist erlaubt?“ sehr ausführlich selbst beantwortet hat. Das ist ein Thema, das auch mich bewegt und mich auch schon zu Blogposts animiert hat. Dennoch will ich Thomas‘ Frage noch einmal beantworten, obwohl ich in vielem mit seiner lesenswerten Antwort übereinstimme.

Weiterlesen

Das – fast leere – Haus der Sprachstile

Kenn ihr das Haus der Sprachstile? Die Zeichnung dazu auf lenasdeutschblog hat mir gut gefallen. Das Haus der Stile  passt zur vielem, über das ich hier schreibe und erklärt gut, welche Sprachstile es gibt und woran sie zu erkennen sind. Dieser Fund im Netz hat mich dann bewogen, mir Lenas Deutschblog etwas genauer anzusehen. Aber welche Enttäuschung: Der Post über Anglizismen stammt vom Mai 2015 und ist der einzige auf dem Blog. Danach kam nichts mehr. Schade. Da war der lange Atem, den man beim Bloggen braucht, offenbar sehr kurz.

Tippfehler: Stolpern auf der Tastatur

 

Jeder, der viel schreibt, hat seine Problemwörter. Das sind die, deren richtige Schreibweise sich einfach nicht einprägen will oder bei der die Finger auf der Tastatur immer stolpern. Mein Problemwort laut Pfadpfinder. Ich weiß nicht warum, aber ich schreibe es immer mit zweimal Pf – vorne und in der Mitte.
Weiterlesen